Alles für 8 Schekel – wachsende Restaurantkette eines israelischen Sternekochs

Inmitten all der schicken israelischen Restaurants, die weltweite Aufmerksamkeit auf sich ziehen, baut der mit dem Michelin-Stern gekrönte israelische Koch Moshik Roth in aller Stille ein Imperium koscherer Sandwich-Läden auf, in denen jedes Gericht nur acht Schekel (weniger als EUR 2) kostet. Er eröffnet die 18. Filiale seiner Restaurantkette „eight“ (Acht) in Ashkelon, in der Nähe der Marina. Wie die meisten seiner Vorgänger ist auch diese Filiale absichtlich abseits des Glitzerns der großen Städte gelegen, da Roth auf zwei Missionen unterwegs ist: eine, um erschwingliche und appetitliche Sandwiches für Jedermann anzubieten, und die andere, die Wirtschaft in Israels Peripherie zu beleben. Wie gelingt es Roth, die Preise so niedrig zu halten? Es geht um Portionsgrößen. Er bemerkte, dass die Portionen im Restaurant sehr groß sind, was zu Überessen und Essensverschwendung führt. „Daher wurde die Idee geboren, die Kultur des übermäßigen Konsums zu bekämpfen. Von heute an werden wir Verbraucher bestimmen, was wir essen, wie viel wir essen werden, wie viel wir bezahlen werden, und das alles zu vernünftigen Preisen, ohne natürlich Qualität, Frische und Sicherheit aufzugeben“, erklärt er auf der Unternehmens-Website. „Wir legen Wert auf Qualität, Neuheit und die Wahlfreiheit des Verbrauchers.“ In den letzten Jahren war Roth Juror bei der israelischen Kochshow „Game of Chefs“. Er teilt seine Zeit zwischen seinen Residenzen und Geschäften in Holland und Israel. (i21c) EL

Alle Beiträge zur Kategorie: Wirtschaft

Wirtschaft

Zentralbank von Israel stuft Kryptowährungen als Vermögenswerte ein

Die israelische Zentralbank definiert Kryptowährungen als Vermögenswerte, also keine Fremdwährung. Neben rechtlichen Definitionsfragen gab die Repräsentantin der Zentralbank mangelndes Vertrauen ...
Weiterlesen …

Diamantenbörse und Knesset diskutieren Regeln für Kryptowährung

Der wachsende Handel mit Bitcoins und Kryptowährungen hat die Aufmerksamkeit der israelischen Knesset-Mitglieder auf sich gezogen. Der Geschäftsführer von Israel ...
Weiterlesen …

Der Bankdirektor“ ist meist eine Frau

Frauen, die Banken leiten, sind in Israel die Norm. Drei der größten israelischen Banken (Leumi, Israel Discount und First International) ...
Weiterlesen …

Wiesenhof investiert in israelisches Laborfleisch

PHW aus Visbek, der größte Geflügelproduzent Deutschlands und Mutterunternehmen von Wiesenhof, hat an dem Start-up Supermeat aus Tel Aviv eine ...
Weiterlesen …

Magal Security erhielt einen 13-Millionen-Dollar-Vertrag in Ostafrika

Das israelische Sicherheitsunternehmen Magal aus Yehud, 12 Meilen südöstlich von Tel Aviv, wird als Subunternehmer von Toyota Tsusho Intrusions- und ...
Weiterlesen …

Israels Exporte für 2017 übersteigen USD 100 Mrd.

Eine erste Zusammenfassung der Gesamtexportzahlen für 2017 durch das Israelische Institut für Export und Internationale Zusammenarbeit (IEICI) zeigt, dass die ...
Weiterlesen …

Bombardier liefert weitere 54 TWINDEXX Vario-Doppelstockwagen

Der führende Bahntechnik-Anbieter Bombardier Transportation hat einen Vertrag zur Lieferung weiterer 54 BOMBARDIER TWINDEXX Vario-Doppelstockwagen an Israel Railways (ISR) abgeschlossen ...
Weiterlesen …

Generalüberholung für Kolumbiens Kfir-Jagdgeschwader

22 Kampfflugzeuge von Israel Aerospace Industries (IAI), die der kolumbianischen Armee gehören, wurden in den frühen 1970er Jahren in Israel ...
Weiterlesen …
Anzeige:
Anzeige:

Weiterlesen