Azrieli hat keine Angst vor Rivalen

Frauen-Power in Tel Aviv: Die Gegend um den Bahnhof Hashalom im Herzen von Tel Aviv ist zu einem „Azrieli-Viertel“ geworden. Und Azrieli-Chair Danna Azrieli liebt die Herausforderungen. Es gibt das ikonische Azrieli Center mit seinen runden, quadratischen und dreieckigen Bürotürmen über dem Einkaufszentrum. Vor kurzem wurde der Azrieli-Sarona-Turm, das höchste Gebäude des Landes, eröffnet. Er liegt 3,5 Meter höher als das bisher höchste Gebäude, das Moshe Aviv in Ramat Gan. Unmittelbar nördlich des Azrieli-Zentrums wird ein vierter 90-stöckiger Turm auf dem Gelände des ehemaligen Büros von Yediot Ahronot errichtet, das nach seiner Fertigstellung das höchste Gebäude des Landes werden wird. Und nördlich davon wird das 80-stöckige Gebäude der Azrieli-Stadt für Wohnungen und Büros auf dem Gelände des ehemaligen Kupat-Holim-Gesundheitsfonds gebaut. Danna Azrieli hat nach dem Tod ihres Vaters David Azrieli im Jahr 2014 die Leitung des Unternehmens übernommen. Sie erzählt: „Als wir sagten, dass wir den Sarona-Turm bauten, sagten uns die Leute, dass wir verrückt seien. Aber wir hatten eine 95-prozentige Belegung vor dem Bau. Wir haben eine Erfolgsbilanz, die andere Entwickler nicht haben.“ Azrieli weist darauf hin, dass andere Projekte in der Region Tel Aviv von Käufergruppen entwickelt werden. Sie sagt: „Wer 1.000 Quadratmeter mieten will, geht nicht zu einer Käufergruppe. Internationale Firmen wollen nicht mit 10 verschiedenen Vermietern arbeiten.“ Und sie ist zuversichtlich: „Selbst die Konkurrenz durch Amazon im Einzelhandel verbessert uns.“ (globes) EL

Alle Beiträge zur Kategorie: Kultur & Gesellschaft

Kultur & Gesellschaft

Israel lockert Beschränkungen für Blutspenden homosexueller Männer

Israel hat Beschränkungen für homosexuelle Männer beim Blutspenden gelockert. Bisher durften Homosexuelle wie in Deutschland nur dann Blut spenden, wenn ...
Weiterlesen …

Saubere Luft in Jerusalem

Die Stadt Jerusalem hofft auf ein Zentrum mit sauberer Luft, das die Gesundheit und Lebensqualität der Bewohner verbessern soll. Der ...
Weiterlesen …

Druse rettete Thorarolle aus brennender Synagoge

Der drusische-Feuerwehrmann Wiam Nevuani kam zu einem Feuer in einer Synagoge in der Stadt Nahariah und zögerte nicht, in das ...
Weiterlesen …

Igel auf Diät gesetzt

Zehn übergewichtige Igel müssen strenge Diäten und Sport absolvieren, nachdem sie sich auf den Straßen Israels so vollgefressen hatten, dass ...
Weiterlesen …

Aharon Appelfeld gestorben

Aharon Appelfeld, einer der bedeutendsten Schriftsteller Israels, ist am 4. Januar im Alter von 85 Jahren gestorben. Er wurde als ...
Weiterlesen …

Pamela-Levy-Retrospektive: Zwischen Feminismus und Nahostkonflikt

Die israelische Künstlerin Pamela Levy lebte mit einem Stipendium ein Jahr lang in Deutschland, doch ist sie hierzulande kaum bekannt ...
Weiterlesen …

Jerry Seinfeld mit Familie auf Besuch in Israel

Der amerikanisch-jüdische Komiker Jerry Seinfeld besuchte u.a. den Flugplatz Ramon der israelischen Luftwaffe im Süden Israels nach mehreren Shows in ...
Weiterlesen …

Scharfe Kritik nach Lordes Konzertabsage in Israel

Die neuseeländische Sängerin Lorde hat ein für Juni geplantes Konzert in Tel Aviv abgesagt - nur eine Woche, nachdem der ...
Weiterlesen …

Azrieli hat keine Angst vor Rivalen

Frauen-Power in Tel Aviv: Die Gegend um den Bahnhof Hashalom im Herzen von Tel Aviv ist zu einem "Azrieli-Viertel" geworden ...
Weiterlesen …

Schriftstellerin Ronit Matalon gestorben

Die israelische Autorin Ronit Matalon markierte mit facettenreichen literarischen Gesellschaftsbildern ebenso Präsenz wie mit prononcierten politischen Stellungnahmen. Am 28. Dezember ...
Weiterlesen …
Anzeige:

Culture

Anzeige:

Weiterlesen