Cannabisunternehmen kündigt Rekordumsatz an

Ein israelisches Unternehmen kündigte einen Vertrag über USD 110 Mio. für den Anbau und die Produktion von medizinischem Cannabis für einen europäischen Käufer an. Es handelt sich um das bisher größte Abkommen, das in Israel unterzeichnet wurde. Aber die Firma drohte, falls die israelische Regierung den Export von medizinischem Cannabis nicht bald genehmigen würde, dass sie ihr Fachwissen verkaufen würde, anstatt das Cannabis selbst. Medivie Therapeutic und seine Tochtergesellschaft High Pharma werden jedes Jahr rund 100 Dunam (25 Hektar) Land für den Anbau, die Produktion und den Export von bis zu 50 Tonnen medizinischem Cannabis an den Investor bereitstellen. Die Lage der Cannabisfelder wird davon abhängen, ob die israelische Regierung den Export von medizinischem Marihuana genehmigt. Im Jahr 2009 wurde eine Cannabispflanze für den Ausschuss für Wohlfahrt und Gesundheit der Arbeit in die Knesset gebracht, der sich mit dem Thema medizinisches Marihuana beschäftigte. Im August 2016 gab Landwirtschaftsminister Uri Ariel (Jewish Home) bekannt, dass Israel bald damit beginnen werde, medizinisches Marihuana ins Ausland zu exportieren. Im Februar 2017 billigten die Minister einen Gesetzentwurf zur Legalisierung des Cannabisexports für eine zugelassene medizinische Verwendung. Anfang Februar dieses Jahres ordnete Ministerpräsident Benjamin Netanjahu plötzlich an, die Pläne für den Export von medizinischem Cannabis einzufrieren, nachdem er von US-Präsident Donald Trump einen Anruf erhalten hatte. Kanada ist das einzige Land, das den Export von medizinischem Marihuana genehmigt hat. (ToI) TS

Alle Beiträge zur Kategorie: Wirtschaft

Wirtschaft

Alibaba-Gründer Jack Ma bereist Israel

Der chinesische Milliardär Jack Ma, Gründer von Alibaba - einer der weltgrößten E-Commerce-Websites der Welt - besucht Israel. Die 1999 ...
Weiterlesen …

Terrorabwehr in Asien bringt 40% mehr Militärexporte

Israels Militärexporte stiegen im Jahr 2017 um 40% und brachten Aufträge im Wert von USD 9,2 Mrd. ein. Das dritte ...
Weiterlesen …

Mit einer Spiele-App eine E-Commerce-Website erstellen

Die neue israelische App SellFee verfolgt eine "gamifizierte" Herangehensweise an die Einrichtung eines virtuellen Ladens, nimmt keine Gebühren von den ...
Weiterlesen …

Australien will mehr in israelische Startups investieren

Nasdaq und die New Yorker Börse sind für viele israelische Unternehmer die am meisten angestrebten Ziele, aber auch andere Börsen ...
Weiterlesen …

Israel übergibt Westbank-Stromversorgung an die PA

Israel unterzeichnete ein 15-Jahres-Abkommen über USD 775 Mio. mit der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA), das es den Palästinensern erlaubt, unabhängig den ...
Weiterlesen …

Araber im Hightech-Sektor

Israel stellt NIS 20 Mio. für neue Technologieparks in arabischen Städten bereit. Das Knesset-Komitee für arabische Angelegenheiten beschloss einen 2-Jahres-Plan, ...
Weiterlesen …

KI-Startup aus Israel nimmt USD 11 Mio. auf

Tom Livne diente bei einer Fallschirmdivision, studierte Jura und wurde Anwalt. Weil ihm als Jurist der "Papierkrieg" zu viel wurde, ...
Weiterlesen …

Kibbutz Be’eri – eine erfolgreiche Gemeinschaft

Nur wenige Kilometer von der Grenze zum Gazastreifen entfernt, mit Mörserfeuer im Hintergrund und der permanenten Bedrohung durch die Angriffstunnel ...
Weiterlesen …
Anzeige:
Anzeige:

Weiterlesen