Der Zionist aus Bangladesch

Dr. Shadman Zaman (25) war in seiner Schulzeit von klassischem Antisemitismus umgeben. „Selbst in unseren Schulbüchern heißt es ,Juden sind der Spiegel Satans‘ und ,Zionisten beherrschen die Welt‘. Aber zum Glück war mein Zuhause anders.“ Für Zaman war Alan Dershowitz Buch „The Case for Israel“ der Auslöser. Nachdem er es im Alter von 12 Jahren gelesen hatte, entwickelte Zaman einen Durst nach zionistischen Büchern, die sein Großvater für ihn ins Land schmuggelte. Als junger Erwachsener versuchte er neben 22 anderen gleichgesinnten Bangladeschis, ein Komitee zu gründen, um die Beziehungen zwischen Bangladesch und Israel zu fördern. Die Bemühungen scheiterten. Einige aus der Gruppe wurden inhaftiert und andere von islamistischen Extremisten getötet. Zaman zog auf Wunsch seiner Eltern, die um sein Leben fürchteten, nach Großbritannien und reiste später zum ersten Mal nach Israel. Der junge Arzt hat bereits 37 Morddrohungen erhalten und kann nicht mehr zurück nach Bangladesch, da ihm dort eine Anklage wegen Hochverrat droht. Dr. Zaman möchte selbst Jude werden und in Israel leben. „Angesichts der wachsenden antisemitischen Aktivitäten in der Welt wärmt ein Treffen mit einem Mann wie Shadman Zaman das Herz“, sagte der Vizevorsitzende der Zionistischen Weltorganisation (WZO) Yaakov Hagoel. (Jpost) EL

Alle Beiträge zur Kategorie: Kultur & Gesellschaft

Kultur & Gesellschaft

Keine Auftritte von Pink-Floyd-Legende Roger Waters bei den Öffentlich Rechtlichen

Roger Waters BDS-Aktivitäten sollen nicht mehr durch Gebührengelder finanziert werden. Mit der Aufkündigung der Zusammenarbeit reagierte der WDR auf eine ...
Weiterlesen …

Der Zionist aus Bangladesch

Dr. Shadman Zaman (25) war in seiner Schulzeit von klassischem Antisemitismus umgeben. "Selbst in unseren Schulbüchern heißt es ,Juden sind ...
Weiterlesen …

Hebräische Universität verleiht Ehrendoktorwürde an Bartholomäus I.

Die Hebräische Universität Jerusalem wird am 6. Dezember die Ehrendoktorwürde an Bartholomäus I., den Ökumenischen Patriarchen von Konstantinopel, verleihen. Die ...
Weiterlesen …

Ärzte des Rambam Medical Center in Haifa behandeln Kinder in Georgien

Zweimal im Jahr sind Kinderchirurgen, Anästhesisten und Intensivmediziner aus dem Ruth-Kinderkrankenhaus in den vergangenen fünf Jahren nach Tiflis gereist, um ...
Weiterlesen …

Mehr Bewerber als Plätze: Junge Israelis sind begeisterte Rettungssanitäter

Sechzig Prozent der ehrenamtlichen Mitarbeiter von Magen David Adom, Israels nationalem Notfallnetzwerk, sind Teenager. Das ist der höchste Prozentsatz von ...
Weiterlesen …

Israelische Designer-Kleidung für Serena Williams Brautparty

Galia Lahavs Studio in Tel Aviv fertigte sechs cremefarbene Kleider und verschiffte sie zur Hochzeit des Tennisstars Serena Williams nach ...
Weiterlesen …

Je t’aime, Ronit Elkabetz

Ronit Elkabetz (1964-2016) war eine israelische Schauspielerin und Filmemacherin. Nun eröffnet das Design Museum Holon eine Retrospektive der besonderen Art: ...
Weiterlesen …

Ringo Starr besucht Israel

Ex-Beatles-Schlagzeuger Ringo Starr (77) wird im Mai/Juni 2018 nach Israel kommen, wo er in Tel Aviv ein einziges Konzert geben ...
Weiterlesen …

Nick Cave in Tel Aviv gegen Israel-Boykott

Nick Cave spielte am 19. November seinen ersten von zwei geplanten Gigs in Tel Aviv. Im Vorfeld wurde der Sänger ...
Weiterlesen …

Gal Gadot wollte mit der Schauspielerei aufhören

In einem Interview mit Sunday Today enthüllte Gal Gadot, dass sie ihren Schauspiel-Job ursprünglich an den Nagel hängen wollte: "Ich ...
Weiterlesen …
Anzeige:

Culture

Anzeige:

Weiterlesen