Fakten zum Status von Jerusalem

  • Jerusalem war in biblischer Zeit Hauptstadt des Königreiches von David, Israels und Judäas mitsamt Königspalast und dem zentralen Tempel.
  • Die Römer zerstörten den Tempel und nannten die Stadt in Aelia Capitolina um.
  • Die Araber eroberten 637 Jerusalem und errichteten an der Stelle des Tempels den Felsendom.
  • Unter den Kreuzrittern ab 1099 wurde die Stadt zur Hauptstadt des “Königreichs Jerusalem”.
  • Jerusalem wechselte mehrfach die Herrscher, blieb aber meist eine vergessene Provinzstadt.
  • Am 29. November 1947 empfahl die Generalversammlung der UNO, das britische Mandatsgebiet Palästina in einen jüdischen und arabischen Staat zu teilen, während Jerusalem als “corpus separatum” dem UNO-Sicherheitsrat unterstellt werden sollte.
  • Obgleich dieser “Teilungsbeschluss” nie umgesetzt worden ist, die Araber ihn ablehnten und sogar Krieg dagegen führten, halten sich bis heute die Staaten der Welt an den Status “corpus separatum”.
  • 1948, während des Unabhängigkeitskrieges, eroberte Jordanien den Osten Jerusalems und Israel den Westen.
  • Am 4. Januar 1950 erklärte Israel Jerusalem zu seiner Hauptstadt, was kein Land anerkannt hat. Gleichzeitig annektierte Jordanien Ostjerusalem und das Westjordanland, was nur Pakistan anerkannte.
  • Westjerusalem wurde de facto als Hauptstadt Israels akzeptiert, aber nicht de jure. Deshalb stehen die Botschaften in Tel Aviv, aber die Botschafter überreichen in Jerusalem ihre Beglaubigungsschreiben. Der Regierungssitz und das Parlament befinden sich in Jerusalem.
  • Heute beanspruchen die Palästinenser Ostjerusalem für sich als Hauptstadt ihres künftigen Staates, während Israel 1967 schon die ganze Stadt annektiert und zu seiner Hauptstadt erklärt hat.
  • Die Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt und die Verlegung der US-Botschaft hatten bereits andere US-Präsidenten vor Donald Trump angekündigt. (TapferimNirgendwo, Israelnetz, FokusJerusalem,twitter) TS
Alle Beiträge zur Kategorie: Politik

Politik

Palästinensische Autonomiebehörde: Geld an Terroristen, jetzt ganz offen

Nur Tage, nachdem der amerikanische Kongress den Taylor Force Act beschlossen hatte - ein Gesetz, das es den Vereinigten Staaten ...
Weiterlesen …

Weiterer Schüler flüchtet wegen Antisemitismus aus Berlin nach Israel

Nachdem bekannt wurde, dass Liam Rückert (15) Jude ist, wurde er von Mitschülern massiv bedroht. "Wir haben an der Schule ...
Weiterlesen …

Israels Sozialisten brechen mit britischer Labour Party

Die israelische Labour Party gab bekannt, dass sie alle formellen Beziehungen mit dem Führer der britischen Labour Party, Jeremy Corbyn, ...
Weiterlesen …

Arabische Unterstützung für Israel in den sozialen Netzwerken

Die Hamas wusste, dass sie durch die Entsendung Zehntausender Palästinenser, die versuchen sollten, den Grenzzaun zu durchbrechen, in den Medien ...
Weiterlesen …

Deutliche Warnung für Syrien

"Assads Regime und Assad selbst werden von der Landkarte und der Welt verschwinden, wenn die Iraner versuchen, Israel oder seinen ...
Weiterlesen …

Verurteilter Rassist hetzt wieder gegen Juden

Vor fünf Jahren fliegt Maurus Candrian (60), damals Sektionsleiter für Umweltverträglichkeitsprüfungen, hochkant aus dem St. Galler Baudepartement. Zum Verhängnis wird ...
Weiterlesen …

Clinton bestätigt Einmischung in israelischen Wahlkampf

Der ehemalige US-Präsident Bill Clinton gab zu, dass er versucht hatte, dem israelischen Premierminister Shimon Peres zu helfen, Benjamin Netanjahu ...
Weiterlesen …

Israelis haben Recht auf ihr Land

Der ehemalige katarische Premierminister Hamad bin Jassim bin Jaber Al Thani sagte auf Twitter, dass Israelis das Recht haben, in ...
Weiterlesen …
Anzeige:

Politics and Diplomacy

Anzeige:

Weiterlesen