Farbiger 1.500 Jahre alter Mosaikboden mit Inschrift in Ashdod

Im Süden der israelischen Stadt Ashdod wurde ein farbiges Mosaik, vermutlich der Fußboden einer Kirche oder eines Klosters, gefunden. Es enthält eine Inschrift mit dem Baujahr nach dem georgischen Kalender. Dies ist der erste georgische Sakralbau, der jemals an der israelischen Küste bei Ashdod entdeckt wurde. Die dritte Ausgrabungssaison wurde von Dr. Alexander Fantalkin von der Archäologie- und Altorientalischen Abteilung der Universität Tel Aviv in Zusammenarbeit mit Prof. Angelika Berlejung von der Universität Leipzig geleitet. Die antike Stadt Ashdod-Yam war als Azotus Paralios bekannt. Die Madaba-Karte aus dem 6. Jahrhundert zeigt sie mit öffentlichen Gebäuden, darunter Kirchen, und einer von Kolonnaden flankierte Straße. Das entdeckte Mosaik mit einer vierzeiligen Gedenkinschrift auf Griechisch erwähnt Bischof Prokop, den Tag, an dem die Kirche eingeweiht wurde, und das Jahr ihrer Erbauung: “[Durch die Gnade Gottes (oder Christus)], diese Arbeit wurde von der Stiftung unter Procopius, unserem heiligsten und heiligsten Bischof, im Monat Dios der 3. Indiktion, Jahr 292, ausgeführt”. Laut Dr. Leah Di Segni von der Hebräischen Universität Jerusalem entspricht das Datum nach dem georgischen Kalender dem Jahr 539 n.Chr. “Dies ist die früheste Verwendung des georgischen Kalenders im Land Israel.” (Israelnetz) TS

Alle Beiträge zur Kategorie: Archäologie

Archäologie

“Für die Freiheit Jerusalems”

Eine kürzlich entdeckte Münze mit der Aufschrift "Für die Freiheit Jerusalems" aus einer Höhle außerhalb der zentralisraelischen Stadt Modi'in deutet ...
Weiterlesen …

Die USA übergaben 3.800 geschmuggelte Artefakte an Irak

US-Beamte haben in den Irak 3.800 Artefakte zurückgebracht, die in die Vereinigten Staaten geschmuggelt und an einen landesweiten Kunst- und ...
Weiterlesen …

Neue Technologie und die Tote-Meer-Rollen

In 12 Höhlen des Wadi Qumran nahe dem Toten Meer lagerten Schriftrollen, die vor 2.000 Jahren in der Zeit des ...
Weiterlesen …

“Wir waren zuerst hier!”

Archäologen entdeckten in Cäsarea ein bestens erhaltenes Mosaik, das etwa 1.800 Jahre alt ist. Zu sehen sind Szenen aus dem ...
Weiterlesen …

Schüler entdeckten antike Lampe unter dem neuen Galiläa-Pfad

Als Studenten und Freiwillige ihre Arbeit an Israels erstem interaktiven Wanderweg starteten, einem 70 Kilometer langen historischen Sanhedrin-Pfad, entdeckten sie ...
Weiterlesen …

Taubenmist düngte die Wüste

Byzantinischer Taubenmist begrünte den Negev. Archäologen der Universität von Haifa haben in den alten Siedlungen Shivta und Sa'adon sehr kleine ...
Weiterlesen …

Münzen aus der Zeit des Aufstands gegen Rom

An der Ausgrabungsstätte Ophel hat ein Team unter Eilat Mazar von der Hebräischen Universität Dutzende Münzen sowie Tonscherben, Gläser und ...
Weiterlesen …

Alter Tourguide entdeckt Spuren der Weihrauchstraße

Vor Jahrhunderten gab es die Seidenstraße und die Weihrauchroute, über die ferne Staaten miteinander Handel trieben und seltene Produkte wie ...
Weiterlesen …
Anzeige:

Archaeology

Anzeige:

Weiterlesen