Gaza-Tunnel zerstört

Israelische Flugzeuge haben einen vierten Angriffstunnel an Israels Grenze zu Gaza zerstört. Der israelischen Armee zufolge lag der Tunnel unter dem Grenzübergang Kerem Shalom nahe der ägyptischen Grenze. Die IDF sagte, dass er sich bis auf ägyptisches Gebiet erstreckte. “So einen Tunnel haben wir noch nicht gesehen”, sagte IDF-Sprecherin Brig. Gen. Ronen Manelis. Im Gegensatz zu den Behauptungen der Hamas, dass der Tunnel für den Schmuggel von Gütern genutzt wurde, erklärte die IDF unmissverständlich, dass es sich um einen Angriffstunnel handelte, der Waffen, Terroristen und Agenten nach Israel einschleusen sollte, um Terroranschläge durchzuführen. Kerem Shalom ist der Haupteingang der humanitären Hilfe nach Gaza. Das Militär sagte in einer Erklärung, dass der Tunnel sich von der palästinensischen Stadt Rafah aus erstreckte, etwa 900 Meter westlich der israelischen Grenze, und unterhalb des Grenzübergangs und unter Rohrleitungen zum Transport von Erdgas und Treibstoff gegraben wurde. Er reichte 180 Meter in israelisches Territorium hinein. Deshalb wurde der Warenterminal vorsorglich gesperrt. Die Tagesschau der ARD setzte in ihrem Bericht andere Prioritäten: “Israel hat einen Grenzübergang für den Warenverkehr zum von der Hamas kontrollierten Gazastreifen geschlossen. Anschließend flog die Luftwaffe zwei Angriffe auf ,Terrorinfrastruktur’ bei Rafah. Dabei wurde ein Tunnel zerstört.” Das klingt, als ob die Schließung des Terminals Grund und Anlass für den Luftangriff gewesen sei. (Tagesschau, Haaretz) TS

Alle Beiträge zur Kategorie: Politik

Politik

Ministerpräsident Dietmar Woidke – nicht gut beraten

Vor dem palästinensischen Nationalrat in Ramallah behauptete der Palästinenser-Präsident Abbas: Der Mord an 6 Millionen Juden sei nicht durch Antisemitismus ...
Weiterlesen …

Brandenburgs Lehrer lernen in Israel

Der brandenburgische Ministerpräsident Woidke hat in Yad Vashem eine Vereinbarung unterzeichnet, dass Brandenburger Lehrer Fortbildungen sowohl in der Mark wie ...
Weiterlesen …

Österreichs Kanzler Kurz kommt im Juni nach Israel

Als Israels Premierminister Benjamin Netanjahu und der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz sich im Februar am Rande der Münchener Sicherheitskonferenz trafen, ...
Weiterlesen …

Nicht jeder darf gleich ins Parlament: Terroristen müssen warten

Wer eine terroristische Straftat begangen hat, muss 14 Jahre lang nach Absitzen seiner Strafe warten, bis er sich für einen ...
Weiterlesen …

Israel wird nicht Mitglied im UN-Sicherheitsrat

Israel hat seine Bewerbung für einen Sitz im UN-Sicherheitsrat zurückgezogen. Damit ist ein deutscher Sitz im UN-Gremium ab 2019 sehr ...
Weiterlesen …

Israel redet nicht nur, Israel handelt

Plötzlich wollen alle schon immer gewusst haben, dass der Iran über sein Atomprogramm lügt - warum hat man trotzdem die ...
Weiterlesen …

Meisterleistung des Mossad

Israels Auslandsgeheimdienst hat in einer meisterhaften Aktion eine halbe Tonne Originaldokumente aus Panzerschränken in Teheran entwendet und nach Israel gebracht ...
Weiterlesen …

Zu der Bundestagsanhörung “70 Jahre Gründung des Staates Israel”

VIDEO: Roderich Kiesewetter zu 70 Jahre Israel VIDEO: Martin Schulz: Wir feiern 70 Jahre Israel Gemeinsamer Antrag im Bundestag von ...
Weiterlesen …
Anzeige:

Politics and Diplomacy

Anzeige:

Weiterlesen