Israel will Verbrenner verbannen

Israel plant ab dem Jahre 2030 ein Importverbot für Diesel- und Benzinautos. Das Ministerium für die Entwicklung der Energiewirtschaft will den Transport in Israel auf Elektrizität und Erdgas umstellen. Der Minister für nationale Infrastrukturen, Energie und Wasserressourcen, Yuval Steinitz: “Israel wird nach Norwegen und den Niederlanden eines der ersten drei Länder der Welt werden, das den Import von Diesel- und Benzinfahrzeugen ab 2030 verbietet.” Israel ist damit das nächste Land, das Pläne ankündigt, traditionelle Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor aus dem Verkehr zu ziehen und auf sauberere Fahrzeuge umzusteigen. Noch handelt es sich um einen Vorschlag und Analysten halten den Zeitrahmen von 2030 für schwer realisierbar, da Energieerzeugungsanlagen und -infrastrukturen zur Unterstützung dieser Ziele fehlen. Derzeit arbeiten eine Reihe von Startup-Unternehmen in Israel an Technologien für Elektrofahrzeuge. Im September 2017 investierte die Lkw-Sparte von Daimler in das israelische Startup StoreDot, das auf schnelle EV-Ladelösungen spezialisiert ist. (automobil) TS

Alle Beiträge zur Kategorie: Wirtschaft

Wirtschaft

Alibaba-Gründer Jack Ma bereist Israel

Der chinesische Milliardär Jack Ma, Gründer von Alibaba - einer der weltgrößten E-Commerce-Websites der Welt - besucht Israel. Die 1999 ...
Weiterlesen …

Terrorabwehr in Asien bringt 40% mehr Militärexporte

Israels Militärexporte stiegen im Jahr 2017 um 40% und brachten Aufträge im Wert von USD 9,2 Mrd. ein. Das dritte ...
Weiterlesen …

Mit einer Spiele-App eine E-Commerce-Website erstellen

Die neue israelische App SellFee verfolgt eine "gamifizierte" Herangehensweise an die Einrichtung eines virtuellen Ladens, nimmt keine Gebühren von den ...
Weiterlesen …

Australien will mehr in israelische Startups investieren

Nasdaq und die New Yorker Börse sind für viele israelische Unternehmer die am meisten angestrebten Ziele, aber auch andere Börsen ...
Weiterlesen …

Israel übergibt Westbank-Stromversorgung an die PA

Israel unterzeichnete ein 15-Jahres-Abkommen über USD 775 Mio. mit der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA), das es den Palästinensern erlaubt, unabhängig den ...
Weiterlesen …

Araber im Hightech-Sektor

Israel stellt NIS 20 Mio. für neue Technologieparks in arabischen Städten bereit. Das Knesset-Komitee für arabische Angelegenheiten beschloss einen 2-Jahres-Plan, ...
Weiterlesen …

KI-Startup aus Israel nimmt USD 11 Mio. auf

Tom Livne diente bei einer Fallschirmdivision, studierte Jura und wurde Anwalt. Weil ihm als Jurist der "Papierkrieg" zu viel wurde, ...
Weiterlesen …

Kibbutz Be’eri – eine erfolgreiche Gemeinschaft

Nur wenige Kilometer von der Grenze zum Gazastreifen entfernt, mit Mörserfeuer im Hintergrund und der permanenten Bedrohung durch die Angriffstunnel ...
Weiterlesen …
Anzeige:
Anzeige:

Weiterlesen