Israelisches Startup organisiert Kryptowährung für die Marshallinseln

Das Fintech-Startup Neema aus Tel Aviv arbeitet mit den Marshall-Inseln zusammen, um dort eine legale Kryptowährung zu installieren. Neema-Chef Roye Rahav ist der Sohn der israelischen Publizistin Rani Rahav, die als Honorarkonsul der Marshall-Inseln in Israel dient. Der Rechtsstatus der Kryptowährung wurde vom Parlament des Landes genehmigt. David Paul, Senator und rechte Hand der Präsientin der Marshall-Inseln: “Die Marshall-Inseln sind die erste Nation, die ein transparentes krypto-monetäres System eingeführt hat, und wir sind stolz darauf. Wir machen unsere Wirtschaft widerstandsfähiger und die Zahlungen transparenter.” Die Präsidentin der Marshall-Inseln, Hilda Heine, erklärte: “Dies ist ein historischer Moment für unser Volk, endlich unsere eigene Währung neben dem USD auszugeben und zu benutzen. Es ist ein weiterer Schritt zur Manifestierung unserer nationalen Freiheit.” Die Marshallinseln, seit 1991 Mitglied der Vereinten Nationen, sind eine ausgedehnte Kette von 1.100 Vulkaninseln und Korallenatollen zwischen Hawaii und den Philippinen mit rund 70.000 Einwohnern. (globes) EL

Alle Beiträge zur Kategorie: Wirtschaft

Wirtschaft

Britische Kliniken wollen von Therapie und Medizintechnik aus Israel profitieren

Die Northern Health Science Alliance unterzeichnet ein Memo of Understanding mit dem UK Israel Tech Hub, um Innovationen für Patienten ...
Weiterlesen …

Die Social-Trading-Plattform von eToro expandiert in die USA

Der CEO Yoni Assia kündigte auf der Blockchain-Konferenz 2018 in New York an, dass eToro, das auf einer Social-Investment-Plattform operiert, ...
Weiterlesen …

Mobileye liefert Systeme für 8 Mio. Fahrzeuge an europäische Konzerne

Die in Jerusalem beheimatete Firma für autonome Antriebseinheiten Mobileye von Intel Corp. hat einen Vertrag unterschrieben, um europäischen Autoherstellern ihre ...
Weiterlesen …

Netzwerken mit Sachsen-Anhalt

Reiner Haseloff (CDU), Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, reist zu einem sechstägigen Besuch nach Israel. Auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung werde Haseloff eine ...
Weiterlesen …

Tyson Foods investiert in israelische Laborfleischtechnologie

Der in Arkansas ansässige Fleischverarbeitungsgigant Tyson Foods, einer der größten Lebensmittelproduzenten der Welt, will USD 2,2 Mio. in das Startup ...
Weiterlesen …

Hunderte Gäste aus 30 Nationen bei Israel Agtech Innovation

Mehr als 600 Investoren, Branchenführer, Unternehmer und Akademiker aus 30 Ländern interessierten sich bei AgriVest in Tel Aviv für die ...
Weiterlesen …

Canon wird das israelische Videoanalyseunternehmen BriefCam übernehmen

"Wir sind begeistert, dass wir uns mit einem globalen Marktführer für digitale Bildverarbeitung zusammenschließen. Die Akquisition ermöglicht es BriefCam, weiterhin ...
Weiterlesen …

Israelisches Startup Localize.city hilft bei Wohnungssuche in New York

Localize sammelt und analysiert Daten aus öffentlichen und kommerziellen Datenbanken und sozialen Netzwerken. Die Ergebnisse werden auf der Website in ...
Weiterlesen …
Anzeige:
Anzeige:

Weiterlesen