Kein Bargeld mehr in israelischen Linienbussen

Ab dem 8. März werden die Busfahrer in Israel keine Rav-Kav-Fahrkarten mehr laden. Die Passagiere müssen sicherstellen, dass ihre Karten geladen sind, bevor sie in einen Bus steigen, um den Fahrer vor Bargeldverkehr zu bewahren. Die Entscheidung des Verkehrsministeriums wird zunächst in Jerusalem umgesetzt. Es gilt für alle Verkehrsmittel in der Stadt. Die Maßnahme wird nach und nach auf ganz Israel ausgeweitet. Das einzige Zahlungsmittel in einem Bus ist eine vorgeladene Rav Kav. Zukünftig werden Einzelfahrscheine auch nicht mehr von Busfahrern angeboten. Als Gründe für die Änderung wird die Sicherheit genannt, da der Umgang mit Bargeld die Aufmerksamkeit des Fahrers während der Fahrt ablenkt. Auch sollen die Fahrzeiten verkürzt und die Pünktlichkeit verbessert werden. Rav-Kav-Karten können Online und über Maschinen in Städten und an stark frequentierten Bushaltestellen geladen werden. Kartenlademaschinen werden auch in Bussen auf Hauptrouten installiert. Die Zahlung erfolgt per Kreditkarte oder in bar, aber es wird kein Wechselgeld ausgegeben. Rav-Kav-Karten können auch in den neun Filialen der Café-Kette Cofix in Jerusalem geladen werden. (globes) TS

Alle Beiträge zur Kategorie: Tourismus

Tourismus

Zaun um Flughafen gegen einfliegende Raketen

Ein 26 Meter hoher Zaun wird den Flughafen Assaf und Ilan Ramon bei Eilat im Süden Israels vor Kornet-Raketen schützen ...
Weiterlesen …

Negev – alpine Wanderfreuden in der Wüste

Mizpe Ramon ist eine Kleinstadt mit wenig mehr als 5.000 Einwohnern mitten im Negev. Hier kann man Steinböcke mitten auf ...
Weiterlesen …

Non-Stop von China nach Israel

Hainan Airlines, die größte private chinesische Fluggesellschaft und das israelische Tourismusministerium kündigten eine neue Route zwischen Guangzhou und Tel Aviv ...
Weiterlesen …

Israels erster Fahrradtunnel

"Als Sportbegeisterter ist es für mich eine große Ehre, dieses spezielle Geschenk an die Radfahrer einzuweihen", sagte Jerusalems Bürgermeister Nir ...
Weiterlesen …

Konzerte in Israel – ein heißer Musiksommer

Pop-Sensationen, Heavy-Metal-Ikonen, Indie-Dance-Duos, Latin-Music-Stars, ein legendärer Reggae-Meister und viele weitere weltberühmte Musiker sind auf Israels Frühling-Sommer-Konzerten zu finden. Eine kleine ...
Weiterlesen …

Tel-Aviv ist wie Berlin- nur mit Sonne und Strand

Reporterin Inna Hemme in der Berliner Zeitung: "Tel Aviv ist das irdische Zentrum im Heiligen Land - die modernste Stadt ...
Weiterlesen …

Wüstenimpressionen

Mehr als die Hälfte der gesamten Landfläche Israels ist Wüste. Vom Ramon-Krater in der Negev-Wüste, dem größten Erosionskrater der Welt, ...
Weiterlesen …

Wachstumstrend im Tourismus geht weiter!

393.000 Touristen im März 2018, das sind 34% mehr als im März 2017 und 63% mehr als im März 2016 ...
Weiterlesen …
Anzeige:

Israel-Trail und Israelabenteuer

Anzeige:

Weiterlesen