Können israelische Wissenschaftler Darwins Finken retten?

Die Galápagos-Inseln sind für ihre einzigartigen Tierarten – Riesenschildkröten, Leguane und Seelöwen – bekannt, aber keine ist legendärer als die Darwinfinken. Nun sind 11 der 13 auf den Galápagos vorkommenden Finkenarten vom Aussterben bedroht, da Parasitenfliegen die Populationen bedrohen. Ein Forscherteam der Fakultät für Landwirtschaft, Lebensmittel und Umwelt der Hebräischen Universität will die symbolträchtigen Vögel retten. Der international anerkannte Entomologe Prof. Boaz Yuval wird von den Kollegen Prof. Edouard Jurkevitch und Micki Ben-Yosef für die dreiwöchige Mission im Rahmen eines von der US-Israel Binational Science Foundation gemeinsam mit der University of Minnesota finanzierten Vierjahresprojekts unterstützt. Das Team wird auch mit einem Entomologen an der Universität von Minnesota und Wissenschaftlern der Charles Darwin Foundation zusammenarbeiten. Eine Inspektion ergab, dass Larven der Philornis downsi Fliegen, die in den 1960er Jahren versehentlich vom Festland auf die Insel gebracht wurden, sich vom Blut der Küken nähren und diese dadurch sterben. Die israelische Gruppe untersucht eine Methode, die darauf abzielt, Mikroben innerhalb der Fliegen anzugreifen, um ihren “Blutzufuhr-Erfolg” zu unterbrechen. Sie werden auch versuchen, dem lokalen Team in Ecuador dabei zu helfen, die invasive Fliege in einer Laborumgebung erfolgreich wachsen zu lassen, für die sterile Insektenfreisetzung – eine Form der Schädlingsbekämpfung, bei der eine überwältigende Anzahl von sterilisierten Insekten freigelassen wird. (i21c)EL

Alle Beiträge zur Kategorie: Medizin, Wissenschaft und Technologie

Medizin, Wissenschaft und Technologie

ReWalk konzipiert jetzt Gehilfe für Schlaganfallpatienten

Der neue ReStore Soft Suit für halbseitig gelähmte Menschen ist der Nachfolger des teuren Roboter-Exoskeletts für Paraplegiker. Das System wurde ...
Weiterlesen …

Israelischer Wissenschaftler erhält seltene Ehre in Washington

Nur die besten 2% der biomedizinischen Ingenieure dürfen im American Institute of Medical and Biological Engineering (AIMBE) forschen. Der Biomedizin-Ingenieur ...
Weiterlesen …

Aus eigenem Anbau: der Schwarze Trüffel aus Israels Wüste

Das Team des Wissenschaftlers Ofer Guy vom Ramat HaNegev Wüsten-Landwirtschaftszentrum im Süden Israels hat die Symbiose zwischen dem Pilz Terfezia ...
Weiterlesen …

Schneller und besser transkribieren mit Verbit

Wer schon einmal Tonaufnahmen transkribieren musste, weiß wie zeitraubend dieser Prozess sein kann. Aber die existierende Software ist niemals vollständig ...
Weiterlesen …

Israelischer Professor erfindet 1ª Terahertz Microchip

Nach drei Jahren intensiver Forschung haben der Physiker Dr. Uriel Levy von der Hebräischen Universität Jerusalem und sein Team den ...
Weiterlesen …

NRGene entschlüsselt Erbgut von Sojabohnen

NRGene wurde 2010 gegründet. Das Unternehmen aus Ness Ziona beschäftigt Code-Cracker der elitären 8200-Einheit der israelischen Verteidigungsstreitkräfte, um komplexe Genome ...
Weiterlesen …

High-Tech-Kapsel als Alternative zur Koloskopie

Das Darmscreening-System Check-Cap, entwickelt nach einer Idee von Dr. Yoav Kimchy aus Isfiya, erhielt kürzlich die CE-Kennzeichnung der Europäischen Union ...
Weiterlesen …

Schnelle Erste Hilfe für Allergiker

Drei Forscher der Bar-Ilan-Universität haben sich mit dem National Emergency Medical Service zusammengetan, um die Smartphone-App "Epimada" zu entwickeln, das ...
Weiterlesen …
Anzeige:

Israeli-Innovation

Anzeige

Health & Science

Anzeige:

Weiterlesen