Langwelliges Licht setzt Medikamente gezielt frei

Alona Shagan und Prof. Boaz Mizrahi von der Technion Fakultät für Biotechnologie und Lebensmitteltechnik haben eine neue Technologie für die Medikamentenverabreichung entwickelt. Diese nutzt langwelliges Licht, um die Substanz freizusetzen Die Methode verwendet eine ungiftige Polymerbeschichtung, die zusätzlich zu dem Medikament selbst nanoskalige Goldpartikel enthält. Das Medikament wird nur freigesetzt, wenn Licht auf die Goldpartikel trifft und die Polymerbeschichtung schmilzt. Das langwellige Licht kann Körpergewebe durchdringen, ohne es zu schädigen. Damit lassen sich insbesondere Nebenwirkungen von Chemotherapien minimieren. (israel21c) EL

Alle Beiträge zur Kategorie: Medizin, Wissenschaft und Technologie

Medizin, Wissenschaft und Technologie

ReWalk konzipiert jetzt Gehilfe für Schlaganfallpatienten

Der neue ReStore Soft Suit für halbseitig gelähmte Menschen ist der Nachfolger des teuren Roboter-Exoskeletts für Paraplegiker. Das System wurde ...
Weiterlesen …

Israelischer Wissenschaftler erhält seltene Ehre in Washington

Nur die besten 2% der biomedizinischen Ingenieure dürfen im American Institute of Medical and Biological Engineering (AIMBE) forschen. Der Biomedizin-Ingenieur ...
Weiterlesen …

Aus eigenem Anbau: der Schwarze Trüffel aus Israels Wüste

Das Team des Wissenschaftlers Ofer Guy vom Ramat HaNegev Wüsten-Landwirtschaftszentrum im Süden Israels hat die Symbiose zwischen dem Pilz Terfezia ...
Weiterlesen …

Schneller und besser transkribieren mit Verbit

Wer schon einmal Tonaufnahmen transkribieren musste, weiß wie zeitraubend dieser Prozess sein kann. Aber die existierende Software ist niemals vollständig ...
Weiterlesen …

Israelischer Professor erfindet 1ª Terahertz Microchip

Nach drei Jahren intensiver Forschung haben der Physiker Dr. Uriel Levy von der Hebräischen Universität Jerusalem und sein Team den ...
Weiterlesen …

NRGene entschlüsselt Erbgut von Sojabohnen

NRGene wurde 2010 gegründet. Das Unternehmen aus Ness Ziona beschäftigt Code-Cracker der elitären 8200-Einheit der israelischen Verteidigungsstreitkräfte, um komplexe Genome ...
Weiterlesen …

High-Tech-Kapsel als Alternative zur Koloskopie

Das Darmscreening-System Check-Cap, entwickelt nach einer Idee von Dr. Yoav Kimchy aus Isfiya, erhielt kürzlich die CE-Kennzeichnung der Europäischen Union ...
Weiterlesen …

Schnelle Erste Hilfe für Allergiker

Drei Forscher der Bar-Ilan-Universität haben sich mit dem National Emergency Medical Service zusammengetan, um die Smartphone-App "Epimada" zu entwickeln, das ...
Weiterlesen …
Anzeige:

Israeli-Innovation

Anzeige

Health & Science

Anzeige:

Weiterlesen