Mit Jesu Dornenkrone die Umwelt retten

Christen und Wissenschaftler sind sich sicher, dass Jesu Dornenkrone aus einem Ast des Baumes Ziziphus Spina-Christi aus der Gegend von Jerusalem hergestellt worden sei. Jesus wurde wegen Hochverrats von Pontius Pilatus verurteilt, weil er sich “König der Juden” bezeichnet hatte, anstatt dem römischen Kaiser zu huldigen. Deshalb wurde ihm aus Hohn eine Dornenkrone auf das Haupt gesetzt, als er am Kreuz hing. Der Baum trägt grüne Blätter und Früchte und sei besonders Widerstandsfähig bei extremer Hitze und Trockenheit. Er holt sich Wasser aus großer Tiefe und behält seine Fähigkeit zur Fotosynthese selbst bei hoher Temperatur und Sonneneinstrahlung. Forscher des israelischen Volcani Agricultural Research Center, des Nationalen Instituts für Agrarforschung in Frankreich und der Hebräischen Universität in Jerusalem wollen dem Geheimnis des Baums auf die Spur kommen, um dessen Eigenschaften für die Züchtung anderer Pflanzen zu nutzen und so beim Klimawechsel die Welt vor weiterer Ausbreitung der Wüsten zu bewahren. Denn der Baum bietet Bienen und Insekten Nahrung, während sonst das Leben in Gebieten mit tödlicher Hitze ausstirbt. (JPost) TS

Alle Beiträge zur Kategorie: Medizin, Wissenschaft und Technologie

Medizin, Wissenschaft und Technologie

Stinktierdrohne gegen palästinensische Demonstranten

Israel hat eine neue Waffe für die gewaltfreie Zerstreuung von Aufständen entwickelt. Die Shoko-Drohne wirft Stinktierwasser auf Menschenmengen ab. Die ...
Weiterlesen …

5 israelische Startups suchen Heilung für seltene genetische Krankheiten

Israelische Eltern und Wissenschaftler arbeiten aktiv an 7.000 neuen bekannten Erbkrankheiten, für die es noch keine Heilung gibt. Die fünf ...
Weiterlesen …

200 Jugendliche in Israel und Massachusetts führten Superbug-Tests durch

Ein 10-tägiges interkontinentales Projekt ermöglichte 200 Schülerinnen und Schülern in Boston und Jerusalem, gemeinsam wissenschaftliche Experimente durchzuführen. Die 6.000 Meilen ...
Weiterlesen …

Warum sind wir in U-Bahn-Stationen wütend und im Park glücklich?

Ben Galon und Yerach Doytsher von der Fakultät für Bau- und Umweltingenieurwesen im Technion - Israel Institute of Technology identifizierten ...
Weiterlesen …

Firma aus Jerusalem kopiert Spinnenseide

Auf der Suche nach synthetischen Seidenspinnen haben Menschen bemerkenswerte neue Materialien hergestellt. Echte Spinnenseide ist nicht nur stark, unglaublich elastisch ...
Weiterlesen …

Autonome Autos müssen aggressiv fahren

Das israelische Unternehmen Mobileye hat damit begonnen, 35 selbstfahrende Autos auf Autobahnen rund um Jerusalem zu testen. Am Rande des ...
Weiterlesen …

Ist Immuntherapie gegen Krebs doch möglich?

Die Immuntherapie zielt im Gegensatz zur Chemotherapie darauf ab, zur Bekämpfung von Krebs das Immunsystem eines Patienten zu stimulieren. Sie ...
Weiterlesen …

Männliche Spinnen wollen lieber alte aggressive als fruchtbare junge Weibchen

Was macht mörderische Aggression so attraktiv? Braune Witwenspinnen werden 3-mal so alt, wie ihre Männer - und je älter sie ...
Weiterlesen …
Anzeige:

Israeli-Innovation

Anzeige

Health & Science

Anzeige:

Weiterlesen