Münzen aus der Zeit des Aufstands gegen Rom

An der Ausgrabungsstätte Ophel hat ein Team unter Eilat Mazar von der Hebräischen Universität Dutzende Münzen sowie Tonscherben, Gläser und Kochtöpfe aus der Zeit der Großen Revolte (66-70 n. Chr.) gefunden. Mazar vermutet, dass die Bronzemünzen von Bewohnern Jerusalems zurückgelassen wurden, die sich während der Revolte in einer 7 mal 15 Meter großen Höhle versteckten – bis zur Zerstörung des Zweiten Tempels und der Stadt Jerusalem. Die anderthalb Zentimeter großen Münzen sind gut erhalten. Die meisten stammten dem “Jahr Vier” (69-70 n. Chr.). Auf Münzen aus den früheren Jahren der Revolte stand auf Hebräisch “Für die Freiheit von Zion”. Ab dem vierten Jahr stand da “Für die Erlösung von Zion”. Sie sind mit jüdischen Symbolen verziert, einschließlich der vier Pflanzenarten, die mit Sukkot assoziiert sind: Palme, Myrte, Zitrone und Weide; und ein Bild des Kelchs, der im Tempeldienst verwendet wurde. Die Höhle blieb seit der Zeit des Zweiten Tempels unentdeckt. Die Arbeiten werden vom Herbert W. Armstrong College in Edmond, Oklahoma, finanziert, dessen Studenten an den Ausgrabungen teilnehmen. (Israel21c) TS

Alle Beiträge zur Kategorie: Archäologie

Archäologie

Archäologen entdecken früheste Zeugnisse von equidischem Zaumzeug

Ein internationales Team von Archäologen hat das früheste Beispiel für die Verwendung von Zügel und Zaumzeug entdeckt. Der Nachweis fand ...
Weiterlesen …

Gespaltener Schädel aus 10. Jahrhundert stammt von Blutrache-Opfer

Israelische Forscher haben in einer Höhle in den Jerusalemer Bergen einen gespaltenen Schädel und Knochen einer Hand gefunden. Sie deuten ...
Weiterlesen …

Regierung fördert Ausgrabungen mit NIS 60 Mio.

Das Kulturministerium entrichtet NIS 60 Mio. für Jerusalem-Ausgrabungen. Die Ausgrabungen in und um die Stadt Davids sollen durch zweijährige Subventionen ...
Weiterlesen …

“Für die Freiheit Jerusalems”

Eine kürzlich entdeckte Münze mit der Aufschrift "Für die Freiheit Jerusalems" aus einer Höhle außerhalb der zentralisraelischen Stadt Modi'in deutet ...
Weiterlesen …

Die USA übergaben 3.800 geschmuggelte Artefakte an Irak

US-Beamte haben in den Irak 3.800 Artefakte zurückgebracht, die in die Vereinigten Staaten geschmuggelt und an einen landesweiten Kunst- und ...
Weiterlesen …

Neue Technologie und die Tote-Meer-Rollen

In 12 Höhlen des Wadi Qumran nahe dem Toten Meer lagerten Schriftrollen, die vor 2.000 Jahren in der Zeit des ...
Weiterlesen …

“Wir waren zuerst hier!”

Archäologen entdeckten in Cäsarea ein bestens erhaltenes Mosaik, das etwa 1.800 Jahre alt ist. Zu sehen sind Szenen aus dem ...
Weiterlesen …

Schüler entdeckten antike Lampe unter dem neuen Galiläa-Pfad

Als Studenten und Freiwillige ihre Arbeit an Israels erstem interaktiven Wanderweg starteten, einem 70 Kilometer langen historischen Sanhedrin-Pfad, entdeckten sie ...
Weiterlesen …
Anzeige:

Archaeology

Anzeige:

Weiterlesen