Neues Ackerland bringt Lebensmittel für Bedürftige

Leket Israel – die nationale Nahrungsmittelbank – hat bei Binyamina ein 10 Hektar großes Grundstück gekauft, um Nahrungsmittel für Bedürftige anzubauen. Seit 2003 verteilt die gemeinnützige Organisation Leket jährlich etwa 15.000 Tonnen Ernteüberschuss aus Bauernhöfen in ganz Israel an Bedürftige. Viele Freiwillige verbinden die Arbeit bei Leket mit ihrem Urlaub. „Was die Binyamina-Initiative so einzigartig macht, ist die Möglichkeit, die begehrtesten israelischen Gemüse selbst anzubauen und sie unseren 25

gemeinnützigen Partneragenturen im ganzen Land zuzuführen“, erklärt Joseph Gitler, Gründer und Vorsitzender von Leket Israel. Die Finanzierung wurde von Pastor George Annadorai, Direktor des Shalom Israel Asia Pacific (SIAP), einer christlichen Pro-Israel-Organisation mit Sitz in Singapur, geleistet. „Dank Leket gibt es Tausende, die abends mit einem vollen Magen ins Bett gehen. Das hat uns motiviert, eine ganze Farm zu schaffen, um exklusiv für die Armen zu produzieren“, sagte Annadorai. Die Belegschaft wird eine Mischung aus Vollzeit-Landwirten und Freiwilligen sein. Ernte und Verteilung wird von den geschätzten 8.000 christlichen und jüdischen Freiwilligen aus Israel und Übersee geleistet. Neben dem Feld bietet diese Initiative auch ein Gewächshaus, wo ganzjährig Tomaten, Gurken und Paprika geerntet werden können. Die Möglichkeit, Menschen mit frischen Produkten zu versorgen, ist entscheidend dafür, dass sie eine gesunde Ernährung haben können. In diesem Oktober wird es schon die erste Ernte geben: Süßkartoffeln.

 

(JPost) DC

Alle Beiträge zur Kategorie: Kultur & Gesellschaft

Kultur & Gesellschaft

Shalva-Band geht auf Welttournee

Acht Musiker mit Behinderung bilden die Band Shalva. Sie wird Israel im Oktober und November auf drei verschiedenen Kontinenten vertreten ...
Weiterlesen …

Trauer um Sylke Tempel

Die bekannte Israel-Kennerin und Politologin Dr. Sylke Tempel, 54, ist tot. Bei dem Sturm Xavier ist ein Baum auf ihr ...
Weiterlesen …

Israel wird bei Eurovision 2018 teilnehmen

Die neue israelische Rundfunkanstalt KAN hat eine vorübergehende Mitgliedschaft in der Europäischen Rundfunkanstalt erhalten. Nach den Regeln der EBU - ...
Weiterlesen …

20.000 Palmenzweige aus Gaza nach Israel

Eine nicht alltägliche Lieferung von 20.000 Dattelpalmenzweigen aus dem Gazastreifen ist in Israel eingetroffen. Der für die Landwirtschaft verantwortliche Koordinator ...
Weiterlesen …

7 Monate koscher ernten – Lulav für Sukkot

Es sind nicht einfach nur "Palmzweige". Lulav sind die Grundlage der rituellen Pflanzen für Sukkot (Leviticus 23:40). Für die Ernte ...
Weiterlesen …

Abi Ofarim feiert 80. Geburtstag

Zu seinem 80. Geburtstag fühlt sich Abi Ofarim wie neu geboren. Neun Monate in Krankenhäusern und Rehakliniken hat er hinter ...
Weiterlesen …

„Girls Defense“ auf Instagram

Soldatinnen aus Israel teilen Fotos von sich in Uniform auf Instagram. Die Instagram-Seite "Girls Defense" steht unter dem Motto: "Beauty ...
Weiterlesen …

Bar Refaeli modelt mit dem „heißesten US-Häftling“

Der ehemals "heißeste Häftling" der USA, Jeremy Meeks, wird für eine Brillenwerbung zusammen mit dem israelischen Topmodel Bar Refaeli vor ...
Weiterlesen …

Neues Ackerland bringt Lebensmittel für Bedürftige

Leket Israel - die nationale Nahrungsmittelbank - hat bei Binyamina ein 10 Hektar großes Grundstück gekauft, um Nahrungsmittel für Bedürftige ...
Weiterlesen …

Warum Geld für teure Privatmaschinen ausgeben, wenn es auch anders geht?

Fundstück aus dem Netz: Israels Staatspräsident nimmt einen Linienflug von Tel Aviv nach München, um an der Einweihung des Mahnmals ...
Weiterlesen …
Anzeige:

Culture

Anzeige:

Weiterlesen