Sport

Laufen verbindet uns

Laufen verbindet! Und darum geht und ging es Shaul Ladany schon immer.

Mit flammender Begeisterung erzählt der heute 81jährige Jung und Alt, dass man über das Laufen zusammenkommt. Dass Laufen die Menschen auf eine ganz eigene, sehr emotionale und unglaublich intensive Art verbindet, berichtet er und blüht dabei richtig auf. Die ganze Welt könne man im Laufen erleben und nur in der Bewegung komme man sich in der Realität nahe, sagt er und richtet sich dabei immer wieder an die vielen jungen Zuhörer, die sich beim Jüdischen Nationalfonds JNF-KKL – Israels größte grüne Organisation – in München eingefunden haben.

Shaul Ladany war 1972 Mitglied der israelischen Olympia-Mannschaft und konnte den Attentätern von München nur knapp entkommen.

Ladany (Holocaust-Überlebender) war als Kind im Konzentrationslager Bergen-Belsen. Er erinnert sich noch heute an zahlreiche Einzelheiten, kommt aber immer wieder sehr schnell auf sein heutiges Israel zu sprechen, dass er liebt und trotzdem mit schwarzem Humor auch hie und da kritisiert.

Alle Beiträge zur Kategorie: Archäologie

Archäologie

Früheste menschliche Organisation

Ein 7.200 Jahre altes Silo-Modell aus Ton, der früheste Beweis für die rituelle Lebensmittellagerung, wurde bei archäologischen Ausgrabungen in der ...
Weiterlesen …

Siegel mit biblischen Namen

Siegel mit biblischen Namen Dutzende Siegel mit den Namen von Beamten des Judäischen Königreichs vor der babylonischen Zerstörung wurden bei ...
Weiterlesen …

Sport

Veröffentlicht am 6. September 2017 von Christian Seebauer Laufen verbindet uns Laufen verbindet! Und darum geht und ging es Shaul ...
Weiterlesen …

Jerusalems Niedergang unter den Babyloniern

Neue Funde belegen den Wohlstand Jerusalems als Hauptstadt des Königreichs Juda und zeigen den Niedergang der Stadt unter den Babyloniern ...
Weiterlesen …
Anzeige:

Archaeology

Anzeige:

Weiterlesen