Trauer um Sylke Tempel

Die bekannte Israel-Kennerin und Politologin Dr. Sylke Tempel, 54, ist tot. Bei dem Sturm Xavier ist ein Baum auf ihr Auto gekracht und hat sie getötet. Zwei weitere Frauen wurden verletzt. Tempel hat zeitweilig in Israel gelebt und war als Expertin gefragt. Das Unglück geschah, als sie gerade von einer Veranstaltung mit Bundesaußenminister Sigmar Gabriel heimkehrte. Sie war eine der wichtigsten deutschen Stimmen, wenn es um internationale Politik ging. Sie trat im „Presseclub“ vom WDR auf, in der „Kulturzeit“ von 3sat und in etlichen anderen Fernsehtalkshows. Hauptberuflich arbeitete Sylke Tempel für die Zeitschrift „Internationale Politik“, die von der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP) herausgegeben wird. Tempel wurde 1963 in Bayreuth geboren, studierte Geschichte, Politische Wissenschaften und Judaistik. Nach ihrer Promotion wurde sie Nahostkorrespondentin der „Woche“, später Redakteurin der „Jüdischen Allgemeinen“. Sie veröffentlichte zahlreiche Bücher, zumeist für den Rowohlt-Verlag, zuletzt erschienen „Israel. Reise durch ein altes, neues Land“ (2008), „Die Tagesschau: Das große Deutschlandbuch“ (2010) und „Freya von Moltke: Ein Leben. Ein Jahrhundert“ (2011).

(bild, dgap, honestly) TS

Foto: picture alliance / Geisler-Fotop

Alle Beiträge zur Kategorie: Kultur & Gesellschaft

Kultur & Gesellschaft

Israel lockert Beschränkungen für Blutspenden homosexueller Männer

Israel hat Beschränkungen für homosexuelle Männer beim Blutspenden gelockert. Bisher durften Homosexuelle wie in Deutschland nur dann Blut spenden, wenn ...
Weiterlesen …

Saubere Luft in Jerusalem

Die Stadt Jerusalem hofft auf ein Zentrum mit sauberer Luft, das die Gesundheit und Lebensqualität der Bewohner verbessern soll. Der ...
Weiterlesen …

Druse rettete Thorarolle aus brennender Synagoge

Der drusische-Feuerwehrmann Wiam Nevuani kam zu einem Feuer in einer Synagoge in der Stadt Nahariah und zögerte nicht, in das ...
Weiterlesen …

Igel auf Diät gesetzt

Zehn übergewichtige Igel müssen strenge Diäten und Sport absolvieren, nachdem sie sich auf den Straßen Israels so vollgefressen hatten, dass ...
Weiterlesen …

Aharon Appelfeld gestorben

Aharon Appelfeld, einer der bedeutendsten Schriftsteller Israels, ist am 4. Januar im Alter von 85 Jahren gestorben. Er wurde als ...
Weiterlesen …

Pamela-Levy-Retrospektive: Zwischen Feminismus und Nahostkonflikt

Die israelische Künstlerin Pamela Levy lebte mit einem Stipendium ein Jahr lang in Deutschland, doch ist sie hierzulande kaum bekannt ...
Weiterlesen …

Jerry Seinfeld mit Familie auf Besuch in Israel

Der amerikanisch-jüdische Komiker Jerry Seinfeld besuchte u.a. den Flugplatz Ramon der israelischen Luftwaffe im Süden Israels nach mehreren Shows in ...
Weiterlesen …

Scharfe Kritik nach Lordes Konzertabsage in Israel

Die neuseeländische Sängerin Lorde hat ein für Juni geplantes Konzert in Tel Aviv abgesagt - nur eine Woche, nachdem der ...
Weiterlesen …

Azrieli hat keine Angst vor Rivalen

Frauen-Power in Tel Aviv: Die Gegend um den Bahnhof Hashalom im Herzen von Tel Aviv ist zu einem "Azrieli-Viertel" geworden ...
Weiterlesen …

Schriftstellerin Ronit Matalon gestorben

Die israelische Autorin Ronit Matalon markierte mit facettenreichen literarischen Gesellschaftsbildern ebenso Präsenz wie mit prononcierten politischen Stellungnahmen. Am 28. Dezember ...
Weiterlesen …
Anzeige:

Culture

Anzeige:

Weiterlesen