Wenn Angst anders riecht

Autismus beinhaltet die Unfähigkeit, soziale Hinweise adäquat zu lesen. Neue Forschungen zeigen, dass dabei auch der Geruchssinn eine zentrale Rolle spielen könnte. Eine wichtige Forschung, denn unsere unbewussten Reaktionen auf Gerüche, die vom menschlichen Körper produziert werden, sind Teil der nonverbalen Kommunikation zwischen Menschen. Die Forscher im Labor von Prof. Noam Sobel in der Abteilung für Neurobiologie des Weizmann Institute of Science untersuchen unter anderem die Gerüche, die Emotionen wie Glück, Angst oder Aggression ankündigen. Angst „riecht“, selbst wenn wir den Geruch der Angst nicht bewusst registrieren. Bei Experimenten mit einer Gruppe von Freiwilligen testeten die Forscher die Fähigkeit sowohl von autistischen als auch von Kontroll-Freiwilligen, Gerüche zu identifizieren, die bewusst registriert werden können, einschließlich menschlicher Gerüche wie Schweiß. Hier gab es keinen Unterschied zwischen den Teilnehmern. Beide Gruppen wurden dann entweder dem „Geruch der Angst“ oder einem Kontrollgeruch ausgesetzt. Der Geruch von Angst war Schweiß, der von Leuten gesammelt wurde, die Fallschirmspringen übten. Die Geruchskontrolle war Schweiß von den gleichen Leuten, als sie gerade am Boden trainierten – ohne Angst zu haben. Hier zeigten sich eklatante Unterschiede: Obwohl keine der beiden Gruppen die Unterschiede zwischen den beiden Gerüchen benennen konnte, reagierten ihre Körper unterschiedlich. In der Kontrollgruppe führte das Riechen des angstbedingten Schweißes zu messbaren Steigerungen der Angstreaktion, zum Beispiel bei der Hautleitfähigkeit, während der tägliche Schweiß dies nicht tat. Bei autistischen Männern senkte angstbedingter Schweiß ihre Angstreaktionen, während der Geruch von „stillem Schweiß“ das Gegenteil tat: Er erhöhte ihre messbaren Angstpegel. (nature-neuroscience, weizmann) EL

Alle Beiträge zur Kategorie: Medizin, Wissenschaft und Technologie

Medizin, Wissenschaft und Technologie

Israelische Firma züchtet weltweit kleinste Tomaten

Die Firma Kedma aus dem Central and Northern Arava Research and Development Center hat eine neue Tomaten-Art von der Größe ...
Weiterlesen …

Um 40% schnellere WiFi-Chips

Intel hat auf der CES Consumer Electronics Show in Las Vegas eine neue Generation von WiFi-Chips vorgestellt, die in Israel ...
Weiterlesen …

Medizinisches Cannabis „trifft auf Schlaflosigkeit und Kryptowährung“

Das israelisch-kanadische Cannabis-Startup SciCann Therapeutics geht eine Partnerschaft mit Global Cannabis Applications Corp. in Vancouver ein. SciCann entwickelt Cannabis-basierte therapeutische ...
Weiterlesen …

Israelische Forscher nutzen Gold im Kampf gegen Krebs

Ausgangspunkt der Forschungen war es, Krebserkrankungen im Kopf- und Halsbereich zu bekämpfen - solche, die Mund, Nase oder Rachen betreffen ...
Weiterlesen …

Israelische Gadgets, die 2018 auf den Markt kommen

WC-Reinigungsroboter, die dem Menschen jeden dreckigen Handgriff abnehmen, eine Selfie-Stick-Handytasche, ein ultraflaches Ladegerät, Fahrrad-Trolleys, die jedes Fahrrad in Sekundenschnelle in ...
Weiterlesen …

Erstes kommerzielles Wellenkraftwerk der Welt

Die in Israel ansässige Yam Pro Energy Ltd. hat sich die Unterstützung des indischen Mischkonzerns Shapoorji Pallonji Group gesichert, um ...
Weiterlesen …

Israelische Tropfbewässerungsexperten bilden Bauern in Swasiland aus

Die stellvertretende israelische Botschafterin in Südafrika, Ayellet Black, leitete zusammen mit den israelischen Experten Shlomo Kramer und Nissim Sroussi einen ...
Weiterlesen …

Japans NEC und Tel Aviv University haben einen Inkubator eingerichtet

Die Tel Aviv University (TAU), TAU Ventures und der japanische Elektronikriese NEC AlphaC, wollen im Februar einen neuen israelischen Inkubator ...
Weiterlesen …
Anzeige:

Israeli-Innovation

Anzeige

Health & Science

Anzeige:

Weiterlesen