Abbas: US-Botschafter David Friedman ist “ein Hundesohn”

Der palästinensische Präsident Mahmoud Abbas hat den US-Botschafter in Israel als “Hundesohn” bezeichnet. In einer Rede wies der Präsident der Palästinensischen Autonomiebehörde Mahmoud Abbas präventiv einen erwarteten Friedensvorschlag des Weißen Hauses zurück. Er kritisierte die Anerkennung Jerusalems durch die USA als israelische Hauptstadt, den amerikanischen Plan, die Botschaft dorthin zu verlegen, und die Streichung von Hunderten von Millionen US-Dollar für UNRWA, die UN-Agentur für palästinensische “Flüchtlinge”. Er verurteilte auch die engen Beziehungen des Botschafters David Friedman zu jüdischen Gemeinden in Judäa und Samaria und bezeichnete ihn als “Hundesohn”. Zuvor verurteilte Friedman die palästinensische Führung für ihr Schweigen nach zwei tödlichen Terroranschlägen – einem Auto-Überfahranschlag, bei dem zwei Soldaten ermordet wurden, und am Sonntag, als in der Altstadt von Jerusalem ein Israeli mit Messerstichen umgebracht worden ist. Israelische Politiker bezeichneten die Beschimpfung des US-Botschafters in Tel Aviv durch Abbas als “Antisemitismus”. Während die Autonomiebehörde schwieg, hat sogar das Auswärtige Amt in Berlin “Mordanschläge” verurteilt, jedenfalls manchmal. Seit 2008 hat es laut Pressemitteilungen des Auswärtigen Amtes weltweit 10 “Mordanschläge” gegeben. 85 weitere Ereignisse sind unter “Terroranschlag” gelistet (worldisrael, tachles, worldisrael, AA) TS

Alle Beiträge zur Kategorie: Politik

Politik

“Hart und demütigend”: Israel zu Umgang mit Botschafter in Istanbul

Das israelische Außenministerium hat wegen des harten Umgangs mit Botschafter Eitan Naeh am Flughafen Istanbul Protest erhoben. Ein Video des ...
Weiterlesen …

Die vergessenen Flüchtlinge

Nach 1948 sind etwa eine Million Juden aus allen arabischen und islamischen Ländern vertrieben worden. Über sie redet heute niemand ...
Weiterlesen …

Türkei schmuggelte israelische Elektronik nach Iran

Die Türkei versuchte angeblich, in Israel hergestellte elektronische Geräte in den Iran zu schmuggeln, die als Teile für Atomwaffen-Zünder verwendet ...
Weiterlesen …

Schild an der US-Botschaft

Der Text des "Jerusalem Embassy Act" von 1995 wurde außerhalb der neu eröffneten U.S. Embassy Jerusalem ausgestellt. EL ...
Weiterlesen …

Brasilien feierte mit

Die 30 Meter hohe Statue Cristo Redentor (Christus der Erlöser) in Rio wurde in der Nacht zum 15. Mai mit ...
Weiterlesen …

Auch Paraguay will Botschaft nach Jerusalem verlegen

Nach den USA will auch Paraguay seine Botschaft in Israel von Tel Aviv nach Jerusalem verlegen. Das teilte das Außenministerium ...
Weiterlesen …

US-Botschaft in Jerusalem

Vorbereitungen für die Eröffnung der US-Botschaft in Jerusalem am Montag, 14. Mai 2018: Über 300 internationale Journalisten haben sich für ...
Weiterlesen …

Warum wurde 1948 kein palästinensischer Staat gegründet?

Dieser Frage geht Matthias Küntzel nach. Er kommt zu dem Schluß: "Es gab 1947/48 keinen Automatismus, der den Krieg und ...
Weiterlesen …
Anzeige:

Politics and Diplomacy

Anzeige:

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen