Ältestes Brot der Welt gefunden

In der schwarzen Wüste im Nordosten Jordaniens wurden in zwei Feuerstellen der Natufien- Kultur, die unter dem Namen “Shubayqa 1” bekannt ist, die verbrannten Überreste von ungesäuertem Brot gefunden, das vor 14.400 Jahren hergestellt wurde. “Die Präsenz von Hunderten verkohlten Essensüberresten in den Feuerstellen von Shubayqa 1 ist ein außergewöhnlicher Fund”, sagte die Wissenschaftlerin der Kopenhagener Universität, Amaia Arranz Otaegui. Dadurch sei erwiesen, dass brotähnliche Produkte schon rund 4.000 Jahre vor der Entwicklung des Ackerbaus hergestellt wurden. Die Brotherstellung könne sogar die landwirtschaftliche Revolution in der Jungsteinzeit mit ausgelöst haben. “Die von uns analysierten Relikte zeigen, dass die Menschen damals wilde Vorformen von Getreiden wie Gerste, Einkorn und Hafer zermahlten, siebten und vor dem Backen kneteten.” Aber auch Samen der Strandsimse (Bolboschoenus glaucus), einer zu den Sauergräsern gehörenden krautigen Pflanze, wurden für dieses urzeitliche Fladenbrot verbacken. Bislang gab es die ältesten Funde aus der späten Jungsteinzeit bei Ausgrabungen in der Türkei und den Niederlanden.” Otaegui hofft, das antike Brotrezept mit modernen Küchenchefs nachzubacken: “Brot ist ein wichtiges Grundnahrungsmittel. Aber es besitzt auch einen wichtigen Platz in der gegenwärtigen Kultur mit Verbindungen zu Religion und Zeremonien.” Die Natufische Kultur wurde 1928 von der britischen Archäologin Dorothy Garrod während ihrer Ausgrabungen in der Shuqba-Höhle in den Judäischen Bergen entdeckt. (scinexx, Israelnetz,algemeiner, pnas) TS/ EL

Alle Beiträge zur Kategorie: Archäologie

Archäologie

Großes Minenfeld an der Taufstätte von Jesus geräumt

Großes Minenfeld an der Taufstätte von Jesus geräumt

Vor den Archäologen kommen die Sicherheitsfachleute: Israels Armee hat nach einem Jahr Arbeit das größte Minenfeld bei Kasr Al Jahud ...
Weiterlesen …

Seleukidenfestung südlich von Haifa gefunden

Die kleine natürliche Bucht von Dor Beach, heute der Strand von Kibbuz Nahsholim südlich der nordisraelischen Stadt Haifa, hat im ...
Weiterlesen …
Ein Bier wie vor 5.000 Jahren

Ein Bier wie vor 5.000 Jahren

Weil man in biblischer Zeit nicht wusste, dass Wasser gekocht werden muss, um es keimfrei zu machen, haben Menschen kräftig ...
Weiterlesen …
Bleivergiftung im Römischen Reich

Bleivergiftung im Römischen Reich

Die Römer liebten Blei, ein hochgiftiges und leicht zu schmelzendes Metall. Sie produzierten Geschirr und Kochtöpfe aus Blei und würzten ...
Weiterlesen …
Rätsel um Moabiterkönig Balak gelöst?

Rätsel um Moabiterkönig Balak gelöst?

Neue Untersuchungen an der Mesha-Stele deuten darauf hin, dass auch König Balak, der Moabitenführer, ein Erzfeind der Israeliten, eine historische ...
Weiterlesen …
Römischer Meilenstein endlich entschlüsselt

Römischer Meilenstein endlich entschlüsselt

Der alte Meilenstein wurde 2018 im Moshav Ramot gefunden. Zeitweilig diente er als Dekoration im Garten eines Hauses in Moshav ...
Weiterlesen …
Mammuts und Neandertaler – gemeinsame genetische Merkmale?

Mammuts und Neandertaler – gemeinsame genetische Merkmale?

Eine Studie von Prof. Ran Barkai und Meidad Kislev von der Universität Tel Aviv legt nahe, dass wollige Mammuts und ...
Weiterlesen …
1.600 Jahre alte Goldmünze in Israel

1.600 Jahre alte Goldmünze in Israel

Schüler haben im Norden Israels beim Wandern eine antike Goldmünze auf einem Feld gefunden. "Die Goldmünze (...) wurde zwischen 420 ...
Weiterlesen …
Anzeige:

Archaeology

    No feed items found.

Anzeige:

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen