“Antikes palästinensisches Dorf” als Schwindel entlarvt

Ein gemeinsames Projekt unter der Leitung der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA) und der Europäischen Union (EU) zur “Wiederherstellung” eines historischen Dorfes namens Schoschkhalah, das seit 1880 belegt sei – doch die Organisation Regavim entdeckte und belegte, dass es an diesem Ort nie eine Siedlung irgendwelcher Art gab. Regavims Aussenkoordinator für Judäa und Samaria, Yishai Hemo, beschreibt die Methodik der PA: “Im Laufe der letzten zwei Jahre besetzten Aktivisten aus der arabischen Stadt Al Khader, unterstützt durch Gelder der Palästinensischen Autonomiebehörde und der Europäischen Union, die Ruinen von zwei alten Wächterhäusern. Sie haben die verlassenen Gebäude renoviert und in Wohnungen verwandelt. Von da an entstanden in kürzester Zeit neue Gebäude in der Umgebung”. Die Schilder auf den renovierten Gebäuden, die das Abzeichen der Europäischen Union tragen, besagen, dass es sich um das alte Dorf Schoschkhalah handle. Luftaufnahmen zeigen jedoch, dass in den letzten zwei Jahren mehr als 15 Häuser in diesem “Dorf” gebaut wurden, die jeweils an eine Infrastruktur angeschlossen sind, die solar erzeugten Strom und Wasser aus von den Europäern bezahlten Tanks liefert. Die Auswertung der Luftbilder von 1967 sowie historischer Karten aus dem Jahr 1880 belegt, dass es an diesem Ort nie eine Siedlung irgendwelcher Art gab. “Das ,alte Dorf’ von Schoschkhalah ist nur ein weiteres Beispiel das die Regel veranschaulicht: Es gibt so etwas wie ein Vakuum nicht. Wenn der Staat Israel es versäumt, Land in Judäa und Samaria zu verwalten und zu registrieren, nutzt die Palästinensische Autonomiebehörde jede Gelegenheit, dieses Land zu beschlagnahmen und es de facto ihrer Gerichtsbarkeit anzuschliessen”, erklärte Regavim. (audiatur, FB) KR

Alle Beiträge zur Kategorie: Was in den Medien (nicht) zu finden ist

Anzeige:
Anzeige:

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen