Archäologen untersuchen Fingerabdrücke auf spätrömischer Keramik

Fingerspuren auf Öllampen und Terrakotten zeigten Forschern erstmals, wie Töpfer in einer spätantiken Keramikwerkstatt vor rund 1.700 Jahren gearbeitet haben. Prof. Dr. Achim Lichtenberger, Leiter des Instituts für Klassische Archäologie und Christliche Archäologie der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU), untersuchte Fingerabdrücke auf der Innenseite von tönernen Werkstoffabfällen in Beit Nattif im heutigen Israel. Die Studie ist aktuell in dem Fachmagazin “Antiquity” erschienen. Einer der Arbeiter entwickelte offensichtlich einen neuen Öllampen-Typus mit einem charakteristischen Dekor, indem er zwei bestehende Typen vereinte. “Dieser Typus ist sehr selten. Es gibt nur ein bekanntes Exemplar dieser Art”, sagt der Archäologe. Die Wissenschaftler widmeten sich rund 700 Objekten, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts in zwei Zisternen gefunden worden waren. Das Material stammte aus einer einzigen Werkstatt. (idw) KR

Alle Beiträge zur Kategorie: Archäologie

Archäologie

2.000 Jahre alter Ohrring in Jerusalem gefunden

Unter dem Givati-Parkplatz im "City of David"-Nationalpark, der die Altstadtmauern umgibt, wurde ein goldener Ohrring aus hellenistischer Zeit bei archäologischen ...
Weiterlesen …

Tiberias: Grabkammer entdeckt

Bauunternehmer in Tiberias waren verblüfft, als der ganze Beton, den sie in die 20 Meter tiefen Fundamentlöcher gegossen hatten, verschwand ...
Weiterlesen …

Wellness-Center für römische Töpfer

Ruheräume in der Nähe des Arbeitsplatzes gab es offenbar schon in der Antike: Israelische Archäologen haben in der Stadt Gedera ...
Weiterlesen …

Weiteres Lod-Mosaik entdeckt

Bei den Arbeiten für das Museum, das einmal das berühmte "Lod-Mosaik" beherbergen soll, ist ein weiteres 1.700 Jahre altes Mosaik ...
Weiterlesen …

Die Ursprünge der mediterranen Küche liegen im Jordantal

Die ausgewogene mediterrane Küche ist wohl mindestens 7.000 Jahre alt. Ausgrabungen in Tel Tzaf am Jordan haben Überreste von Nahrungsmitteln ...
Weiterlesen …

Stein aus Klagemauer gefallen

Ein 2.000 Jahre alter, 200 kg schwerer Stein hat sich aus der südlichen Klagemauer gelöst. Er stürzte auf die Empore ...
Weiterlesen …

Ältestes Brot der Welt gefunden

In der schwarzen Wüste im Nordosten Jordaniens wurden in zwei Feuerstellen der Natufien- Kultur, die unter dem Namen "Shubayqa 1" ...
Weiterlesen …

9.000 Jahre alte Stadt im Jerusalem-Tal entdeckt

In Motza, am Fuße der Jerusalemer Hügel, sind israelische Archäologen auf die Überreste einer Stadt aus der Jungsteinzeit gestoßen. Das ...
Weiterlesen …
Anzeige:

Archaeology

Anzeige:

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen