BDS-Anhänger störten Lesung von Arye Sharuz Shalicar

Der deutsch-israelische Autor Arye Sharuz Shalicar stellte in Aurich sein neues Buch über Antisemitismus vor. Eine Gruppe von BDS-Aktivisten störte massiv. In einem Telefoninterview berichtete Shalicar, dass zwei Männer die Musik auf ihren Mobiltelefonen lautgestellt und ihn dann als “Kriegsverbrecher” beschimpft hätten. Einige Teilnehmer aus dem Publikum sagten den Männern, sie sollten gehen. Shalicar sagte, dass zusätzlich zu den beiden Männern drei weibliche BDS-Aktivistinnen vor dem Gebäude standen, in dem er seinen Vortrag hielt. Die Kampagne für Boykott, Veräußerung, Sanktionen richtet sich gegen den jüdischen Staat und will dessen Zerstörung. (JPost, israelnetz) TS

Alle Beiträge zur Kategorie: Was in den Medien (nicht) zu finden ist

Anzeige:
Anzeige:

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen