Der “Friedenspartner” Mahmoud Abbas in Aktion

Der Palästinensische Präsident Abbas hat mehrere Gebäude an der Istiqlal Universität in Jericho nach zwei Erz-Terroristen benannt, die für die Ermordung von 125 Israelis, wie auch das Massaker bei den Olympischen Spiele 1972 in München geplant waren. (FB, FB)

 

Passend dazu hat Abbas’ Fatah-Bewegung Ramadan dazu genutzt erneut Ritualmordlegenden verbreitet. (Mena)

 

Auch während Ramadan wurde in einer Kinderserie im Fernsehen beigebracht wie Jungen Juden erschießen sollen. (PMW) SSt

 

Alle Beiträge zur Kategorie: Was in den Medien (nicht) zu finden ist

Anzeige:
Anzeige:

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen