Die gefährdete Wüsten-Schönheit

Be’eri Forest ist eine anmutige Hügellandschaft im Negev, in der Region Besor südlich von Saad Junction, in der sich grüne Felder, offene Flächen und Ödland abwechseln. Die Region ist für ihre jährlich im Februar aufblühenden Teppiche aus roten Anemonen bekannt. Der Kibbuz Be’eri wurde als Teil der elf Punkte im Negev (ein gemeinsames Projekt der Jewish Agency, KKL-JNF, der Haganah und Mekorot) von Mitgliedern der Pfadfinder und Noar Haoved Bewegungen gegründet. Das Projekt wurde sehr geheim geplant. Selbst die Siedler wussten nicht genau, wohin sie gingen. In der Nacht nach Yom Kippur versammelten sich Menschen aus verschiedenen Gemeinden mit Ausrüstung und brachen bei Einbruch der Nacht in Konvois auf. In einer Nacht entstanden Be’eri, Hatzerim, Nevatim, Urim, Nirim, Shoval, Mishmar Hanegev, Galon, Tekuma, Kfar Darom und Kadima. Während des Unabhängigkeitskrieges wurde der Kibbuz Be’eri von der ägyptischen Armee angegriffen und seine Verteidiger mussten mehrere Monate in Bunkern leben. Nach dem Krieg wurde er an seinen heutigen Standort auf dem El Musharifa Hill verlegt. Im ehemaligen Be’eri kann man noch das alte, von Einschusslöchern übersäte Sicherheitshaus, den Wasserturm des Kibbuz und den Aussichtspunkt Position One sehen, der sich auf der Südseite der Asphaltstraße gegenüber dem Sicherheitshaus befindet. Unterhalb des Aussichtspunkts befinden sich die ersten Haine des Kibbuz, die vor kurzem von KKL-JNF restauriert wurden. Doch die Gemeinschaft muss wegen der Nähe zu Gaza permanent auf der Hut sein. Nicht nur die Terrortunnel aus Gaza sind eine ständige Bedrohung. In dieser Woche mussten vier Feuerwehrteams ausrücken, als am 17. April im westlichen Be’eri-Wald in Galiläa in der Nähe des Grenzzauns ein Feuer ausbrach. Ein mit einem Molotow-Cocktail bestückter Kite-Drachen aus Gaza hatte den Brand verursacht. (kkl, ynet)EL

Alle Beiträge zur Kategorie: Kultur & Gesellschaft

Kultur & Gesellschaft

Nahostkorrespondent Arnold Hottinger – ein kritischer Blick zurück

Nahostkorrespondent Arnold Hottinger – ein kritischer Blick zurück

Wie kann es sein, dass ein Mann, dessen Mutter und Onkel als jüdische Ärzte aus Deutschland emigrieren mussten, ein fanatischer ...
Weiterlesen …
Jerusalem-Preis für Joyce Carol Oates

Jerusalem-Preis für Joyce Carol Oates

Die amerikanische Autorin Joyce Carol Oates erhielt den renommierten Jerusalem-Preis. Zu den Auszeichnungen, die sie bislang in ihrem Leben erhalten ...
Weiterlesen …
Miss Irak, Botschafterin des Friedens

Miss Irak, Botschafterin des Friedens

Sarah Idan, die 2017 Schlagzeilen machte, als sie ein Selfie mit Miss Israel, Adar Gandelsman veröffentlichte, will weiter ihre Bekanntheit ...
Weiterlesen …
Syrischer BILD-Reporter zum ersten Mal im Heiligen Land

Syrischer BILD-Reporter zum ersten Mal im Heiligen Land

Die Abschlußreise seiner Ausbildung zum Journalisten an der Axel-Springer-Akademie führt Mohammad Rabi nach Israel. Er schreibt: "Es ist das erste ...
Weiterlesen …
Supergroßes Veganerfest in Tel Aviv

Supergroßes Veganerfest in Tel Aviv

Im Sarona-Komplex in Tel Aviv findet am 5. und 6. Juni das "größte vegane Festival der Welt" statt. 50.000 Teilnehmer ...
Weiterlesen …
SodaStream veranstaltet multireligiöses Fastenbrechen

SodaStream veranstaltet multireligiöses Fastenbrechen

Der israelische Sprudelhersteller SodaStream hat am Montag ein Fastenbrechen für Juden, Christen und Moslems veranstaltet. Zu dem "Iftar-Mahl" kamen über ...
Weiterlesen …
TAIM – LECKER!

TAIM – LECKER!

Letzte Woche kochte Generalkonsulin Sandra Simovich mit ihrem Mann für den Münchner Merkur ihre liebsten israelischen Gerichte. Die Rezepte wurden ...
Weiterlesen …
Spenden für Brandbekämpfung

Spenden für Brandbekämpfung

1901 gegründet, ist der Jüdische Nationalfonds JNF-KKL heute Israels größte Umweltorganisation. International bekannt wurde er durch einzigartige Aufforstungsprojekte. Weitere Schwerpunkte ...
Weiterlesen …
Extrem heißer Mai

Extrem heißer Mai

Israel erlebt heiße Tage. Meteorologen sagten Temperaturen von über 40 Grad Celsius in fast allen Landesteilen voraus. Zuletzt hatte es ...
Weiterlesen …
Architekturbüro in Tel Aviv gewinnt internationale Auszeichnungen

Architekturbüro in Tel Aviv gewinnt internationale Auszeichnungen

Kimmel Eshkolot Architects wurden beim 9. jährlichen International Space Design Award Idea-Tops in Shenzhen, China, und beim Shenzhen Global Design ...
Weiterlesen …
Anzeige:
Anzeige:

Weiterlesen

Translate »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen