ArchäologieUncategorized

Die wichtigsten archäologischen Funde von 2018

Die Zeitung Haaretz hat die bedeutendsten archäologischen Funde des Jahres 2018 in einem Artikel zusammengefasst: Beim Bau des neuen Mosaikmuseums in Lod wurde erst einmal ein riesiges neues Mosaik auf dem Fußboden einer 1700 Jahre alten Villa entdeckt. Im Jordantal wurden rund Steinsammlungen geprüft, ob sie vielleicht die Landeseroberung unter Josua nachweisen könnten. Auf dem Herodion bei Bethlehem wurde ein Ring gefunden, der dem römischen Statthalter Pontius Pilatus gehört haben könnte. Und in Shivta entdeckten Forscher rein zufällig Abbildungen aus dem 6. Jahrhundert, die den jungen Jesus ohne Bart und mit kurzem lockigen Haar darstellten. Und mehrfach wurden heidnische Götzenbilder in rein jüdischen oder christlichen Stätten gefunden. Immer wieder fasziniert auch die Suche nach Goliath, den der Hirte David mit einem Stein bezwungen hat. TS

Translate »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen