Ein Bier wie vor 5.000 Jahren

Weil man in biblischer Zeit nicht wusste, dass Wasser gekocht werden muss, um es keimfrei zu machen, haben Menschen kräftig Bier getrunken und auch ihren Kindern verabreicht. Es war kalorienreich, enthielt 6% Alkohol und war sättigend. Dank des Alkohols war es desinfiziert. Ägyptische Soldaten und auch die Philister tranken täglich 3 Liter davon. Die Hieroglyphen für Mahlzeit setzten sich aus den beiden Zeichen für Bier und Brot zusammen. Bier und Brot waren also das Synonym für Nahrung. Nun untersuchte ein Forscherteam um Dr. Ronen Hazan und Dr. Michael Klutstein, Mikrobiologen von der School of Dental Medicine an der Hebräischen Universität Jerusalem, und Dr. Yitzhak Paz von der Israel Antiquities Authority die Hefekolonien, die sich in den Nanoporen der antiken Keramikgefäße gebildet und angesiedelt haben, aus denen vor rund 5.000 Jahren Bier hergestellt wurde. Schließlich konnten sie diese Hefe “wiederbeleben” und damit Bier herstellen. Die Gefäße stammen aus der Zeit des ägyptischen Pharaos Narmer (etwa 3000 v.d.Z), des aramäischen Königs Hasael (800 v.d.Z.) und des biblischen Nehemias (400 v.d.Z.), der Judäa nach der Bibel unter persischer Herrschaft regierte. Die Forscher reinigten und sequenzierten das gesamte Genom jeder Hefeprobe und übergaben es zur Analyse an Dr. Amir Szitenberg am Wissenschaftszentrum Totes Meer-Arava. Szitenberg fand heraus, dass diese 5.000 Jahre alten Hefekulturen denen ähneln, die in traditionellen afrikanischen Brauereien wie dem äthiopischen Honigwein Tej und der modernen Bierhefe verwendet werden. Dr. Ronen Hazan: “Das größte Wunder hier ist, dass die Hefekolonien Tausende von Jahren im Gefäß überlebt haben. Das Bier schmeckt übrigens nicht schlecht.” Die älteste Bierbrauerei der Menschheit wurde ebenfalls in Israel entdeckt. Ihre Reste befinden sich in einer Höhle des Karmelgebirges und sind rund 13.000 Jahre alt. (israelnetz, bierhandwerk, israelnetz, israel21c) TS/EL

Alle Beiträge zur Kategorie: Archäologie

Archäologie

Großes Minenfeld an der Taufstätte von Jesus geräumt

Großes Minenfeld an der Taufstätte von Jesus geräumt

Vor den Archäologen kommen die Sicherheitsfachleute: Israels Armee hat nach einem Jahr Arbeit das größte Minenfeld bei Kasr Al Jahud ...
Weiterlesen …

Seleukidenfestung südlich von Haifa gefunden

Die kleine natürliche Bucht von Dor Beach, heute der Strand von Kibbuz Nahsholim südlich der nordisraelischen Stadt Haifa, hat im ...
Weiterlesen …
Ein Bier wie vor 5.000 Jahren

Ein Bier wie vor 5.000 Jahren

Weil man in biblischer Zeit nicht wusste, dass Wasser gekocht werden muss, um es keimfrei zu machen, haben Menschen kräftig ...
Weiterlesen …
Bleivergiftung im Römischen Reich

Bleivergiftung im Römischen Reich

Die Römer liebten Blei, ein hochgiftiges und leicht zu schmelzendes Metall. Sie produzierten Geschirr und Kochtöpfe aus Blei und würzten ...
Weiterlesen …
Rätsel um Moabiterkönig Balak gelöst?

Rätsel um Moabiterkönig Balak gelöst?

Neue Untersuchungen an der Mesha-Stele deuten darauf hin, dass auch König Balak, der Moabitenführer, ein Erzfeind der Israeliten, eine historische ...
Weiterlesen …
Römischer Meilenstein endlich entschlüsselt

Römischer Meilenstein endlich entschlüsselt

Der alte Meilenstein wurde 2018 im Moshav Ramot gefunden. Zeitweilig diente er als Dekoration im Garten eines Hauses in Moshav ...
Weiterlesen …
Mammuts und Neandertaler – gemeinsame genetische Merkmale?

Mammuts und Neandertaler – gemeinsame genetische Merkmale?

Eine Studie von Prof. Ran Barkai und Meidad Kislev von der Universität Tel Aviv legt nahe, dass wollige Mammuts und ...
Weiterlesen …
1.600 Jahre alte Goldmünze in Israel

1.600 Jahre alte Goldmünze in Israel

Schüler haben im Norden Israels beim Wandern eine antike Goldmünze auf einem Feld gefunden. "Die Goldmünze (...) wurde zwischen 420 ...
Weiterlesen …
Anzeige:
Anzeige:

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen