Fast schon wieder komisch: Spiegel Online zur Wahl in Israel

Raniah Salloum – Spiegelautorin und Fachfrau für “besondere Fakten” aus Nahost klärt auf:

  • “Seine Wiederwahl und der Friedensplan von US-Präsident Trump könnten dazu führen, dass der Nahostkonflikt eskaliert.”
    Wo genau gibt es da noch Eskalationspotenzial – etwa in Syrien?
  • “In drei Fällen wird er wegen Korruption angeklagt. Wozu ist er noch bereit, um sich selbst zu retten?”
    Seit wann macht eine Anklage einen Menschen schuldig?
  • “Vor der israelischen Wahl hätte ich gesagt, die Zweistaatenlösung wird zwar künstlich beatmet, aber sie lebt noch. Doch nun ist sie tot.”
    Als ob die jemals gelebt hätte.
  • “Die Wahl ist jetzt zwischen einem israelischen Apartheidstaat und einem Staat mit gleichen Rechten für Israelis und Palästinenser.”
    Also ist Israel jetzt nach der Wahl ein Apartheid-Staat?
  • “Mit Jerusalem hat es Trump bereits so gehandhabt. Dieses hat der US-Präsident zu Israels Hauptstadt erklärt und das besetzte Ostjerusalem sowie die Golanhöhen Israel zugeschlagen – gegen internationales Recht.” [Erst Trump hat Jerusalem zu Israels Hauptstadt gemacht?] (SpiegelOnline) EL
Alle Beiträge zur Kategorie: Was in deutschen Medien (nicht) zu finden ist

Anzeige:
Anzeige:

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen