Was nicht in der SZ steht

Fatah-Funktionär Radschub provoziert Grenzpolizisten

Der Fatah-Funktionär Dschibril Radschub hat in Hebron israelische Grenzpolizisten beschimpft. Er begleitete den Außenminister des Golfstaates Oman, Jussef Bin Alawi, auf einem Rundgang durch die Altstadt. Ein Mitglied der Delegation wurde vorübergehend von israelischen Sicherheitskräften festgehalten. Daraufhin forderte Radschub eine Grenzpolizistin in hebräischer Sprache auf, “zur Hölle zu fahren”, und bezeichnete sie als “schamlos”. Einen Polizisten nannte er “verrückt”, schreibt die Onlinezeitung Times of Israel. Radschub gehört dem Fatah-Zentralkomitee an und ist Präsident des Palästinensischen Fußballverbandes. (Israelnetz, ynet, DannyDanon) TS

Translate »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen