Gedenkfeier für Sadats Rede in der Knesset

“Bedauerlicherweise muss ich noch einen ,palästinensischen Sadat’ finden mit dem Willen, den Konflikt zu beenden, der den Staat Israel mit allen Grenzen anerkennt und unser Recht unterstützt, in Frieden und Sicherheit zu leben.” Premierminister Benjamin Netanjahu hat im Knesset-Plenum zum 40. Jahrestag des Besuchs des ägyptischen Präsidenten Anwar Sadat in Jerusalem gesprochen. “Ich habe mich mit dem ägyptischen Botschafter in Israel, Hazem Khairat, und seinem Team getroffen. Er übergab mir Grüße vom ägyptischen Präsidenten Abd al-Fattah al-Sisi und Außenminister Shukri, und ich gratulierte ihm zu dieser wichtigen Gelegenheit. Der Frieden zwischen Israel und Ägypten ist robust, es ist ein strategischer Frieden, der beiden Ländern zugutekommt.” Weiter sagte er: “Ich erinnere mich an die ungeheure Begeisterung, die mich und alle Bürger Israels und viele in der Welt ergriffen hat. Sadats Ankunft, seine Landung in Israel und dann seine Ankunft in der Knesset waren wie die Aufregung, die ich hatte, als ich die erste Person auf dem Mond landen sah. Es war etwas von diesem ersten Durchbruch, dem Durchbrechen der Routine, der Wahrnehmung der Zukunft. In diesen 40 Minuten, die er im Flugzeug verbrachte, die Entfernung zwischen Ägypten und Israel, änderte er die Geschichte. Es war viel kürzer als die vierzig Jahre, in denen unser Volk in der Sinai-Wüste wanderte, aber nicht weniger dramatisch. Zwei alte Nationen, deren Wege sich in der Antike kreuzten; zwei benachbarte Nationen, die seit einer Generation einen umfassenden Krieg geführt hatten, überwanden die Reste der Feindseligkeit und boten einander eine Hand des Friedens an.” (mfa, worldisraelnews) TS

Alle Beiträge zur Kategorie: Politik

Politik

Kontinent der Kinder

"Afrika ist jung. Wer Migrationsbewegungen stoppen will, muss den Heranwachsenden eine Perspektive geben. In Kamerun versuchen es Deutschland und Israel ...
Weiterlesen …

Netanjahu macht Iran ein Angebot

Der Iran hat ein akutes Wasserproblem. "Wir werden iranischen Bauern zeigen, wie sie ihre Ernte retten und ihre Familien ernähren ...
Weiterlesen …

Israel verhinderte iranischen Terroranschlag in Frankreich

Der israelische Premierminister Benjamin Netanjahu sprach von der Doppelzüngigkeit des iranischen Verhaltens. "Diese Woche traf sich der iranische Präsident mit ...
Weiterlesen …

Slowakei eröffnet Kulturzentrum in Jerusalem

Die Slowakei will in Israels Hauptstadt Jerusalem ein Kulturzentrum eröffnen. Das gilt als erster Schritt auf dem Weg zur Botschaft ...
Weiterlesen …

Damit die Wüste wieder grün wird: Bäume spenden!

Feuerterror aus Gaza. Bisher sind über 400 Hektar Wald verbrannt, mehr als 10% der Waldfläche des westlichen Negev. Darüber hinaus ...
Weiterlesen …

Israel in Lateinamerika

Der Internationale Kurs auf Spanisch "Wasserwirtschaft für die landwirtschaftliche Entwicklung", der bisher Fachleute aus den Ländern Mitteleuropas zusammengebracht hat, hat ...
Weiterlesen …

Vijay Rupani besucht Israel

Der Chief Minister des indischen Bundesstaats Gujarat, Vijay Rupani, besucht Israel vom 26. Juni bis 1. Juli. Es ist Rupanis ...
Weiterlesen …

Feuer löschen in Zypern

Premierminister Benjamin Netanjahu hat angewiesen, israelische Feuerlösch-Flugzeuge nach Zypern zu verlegen, um ausgebrochene Waldbrände bei Paphos zu löschen. Zypern hatte ...
Weiterlesen …
Anzeige:

Politics and Diplomacy

Anzeige:

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen