Gewicht aus der Zeit des ersten Tempels in Jerusalem entdeckt

Ein seltenes Gewicht mit Inschrift, die in der Bibel erwähnt ist, wurde bei einer Ausgrabung in der Nähe der Westmauer in Jerusalem entdeckt. Auf dem winzigen Stein steht das Wort “beka”. Das ist eine Gewichtsangabe, die in Genesis als Gewicht eines goldenen Nasenrings erwähnt wird, der Erzmutter Rebecca gegeben wurde, sowie in Exodus bei der Beschreibung des Gewichts der Münzen, die Juden für die Volkszählung spenden mussten. Aus irgendeinem Grund ist die Inschrift “beka” in “Spiegelschrift” geschrieben. Der Archäologe Eli Shukron der Israel Antiquities Authority, spekulierte, dass der Handwerker, der das Gewicht schuf, auch Siegel entwarf. “Anscheinend war der Siegelfachmann verwirrt, als er die Inschrift auf das Gewicht gravierte und irrtümlich die Spiegelschrift verwendete, wie er es gewohnt war. Aus diesem Fehler können wir die allgemeine Regel lernen: Die Künstler, die in der Zeit des Ersten Tempels Gewichte gravierten, waren die gleichen Künstler, die sich auf die Herstellung von Siegeln spezialisiert haben”, erklärte Shukron. Die Beka wurde in Erde gefunden, die 2013 unter dem Robinsonbogen bei der Stützmauer des Tempelberges hervorgeholt worden war. Die in der Bibel beschriebene Volkszählungssteuer soll einer silbernen Münze entsprechen, die ein Beka wiegt. “Als die Steuer während der Zeit des Ersten Tempels in den Tempel gebracht wurde, gab es keine Münzen. Also verwendeten sie Silberbarren. Um das Gewicht dieser Silberstücke zu berechnen, würden sie sie auf eine Seite der Waage legen und auf die andere Seite das Beka-Gewicht. Die Beka entsprach dem Halbschekel, den jeder Mensch ab 20 Jahren in den Tempel bringen musste”, erklärte Shukron. Ein biblischer Schekel wog 11,33 Gramm. Es gab eine Reihe von Gewichten in der Bibel: Kesita, Kikar (Talent), Schekel, Beka, Mina (Maneh), Gera und Pim. Ein Beka war die Hälfte eines Schekels, und zehn Gera entsprachen einem Beka. Trotz der archäologischen Beweise für die jüdische Präsenz in Jerusalem verabschiedete die UNESCO, die kulturelle und wissenschaftliche Organisation der Vereinten Nationen, konsequent Resolutionen, die diesen historischen Zusammenhang leugnen. (Tower, ToI,Audiatur) TS

Alle Beiträge zur Kategorie: Archäologie

Archäologie

Großes Minenfeld an der Taufstätte von Jesus geräumt

Großes Minenfeld an der Taufstätte von Jesus geräumt

Vor den Archäologen kommen die Sicherheitsfachleute: Israels Armee hat nach einem Jahr Arbeit das größte Minenfeld bei Kasr Al Jahud ...
Weiterlesen …

Seleukidenfestung südlich von Haifa gefunden

Die kleine natürliche Bucht von Dor Beach, heute der Strand von Kibbuz Nahsholim südlich der nordisraelischen Stadt Haifa, hat im ...
Weiterlesen …
Ein Bier wie vor 5.000 Jahren

Ein Bier wie vor 5.000 Jahren

Weil man in biblischer Zeit nicht wusste, dass Wasser gekocht werden muss, um es keimfrei zu machen, haben Menschen kräftig ...
Weiterlesen …
Bleivergiftung im Römischen Reich

Bleivergiftung im Römischen Reich

Die Römer liebten Blei, ein hochgiftiges und leicht zu schmelzendes Metall. Sie produzierten Geschirr und Kochtöpfe aus Blei und würzten ...
Weiterlesen …
Rätsel um Moabiterkönig Balak gelöst?

Rätsel um Moabiterkönig Balak gelöst?

Neue Untersuchungen an der Mesha-Stele deuten darauf hin, dass auch König Balak, der Moabitenführer, ein Erzfeind der Israeliten, eine historische ...
Weiterlesen …
Römischer Meilenstein endlich entschlüsselt

Römischer Meilenstein endlich entschlüsselt

Der alte Meilenstein wurde 2018 im Moshav Ramot gefunden. Zeitweilig diente er als Dekoration im Garten eines Hauses in Moshav ...
Weiterlesen …
Mammuts und Neandertaler – gemeinsame genetische Merkmale?

Mammuts und Neandertaler – gemeinsame genetische Merkmale?

Eine Studie von Prof. Ran Barkai und Meidad Kislev von der Universität Tel Aviv legt nahe, dass wollige Mammuts und ...
Weiterlesen …
1.600 Jahre alte Goldmünze in Israel

1.600 Jahre alte Goldmünze in Israel

Schüler haben im Norden Israels beim Wandern eine antike Goldmünze auf einem Feld gefunden. "Die Goldmünze (...) wurde zwischen 420 ...
Weiterlesen …
Anzeige:

Archaeology

    No feed items found.

Anzeige:

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen