In Israel wurde der älteste Mensch außerhalb Afrikas gefunden

Mindestens 50.000 Jahre früher als Wissenschaftler bisher annahmen haben es Vertreter von Homo sapiens offenbar aus Afrika heraus geschafft. Das schließen Wissenschaftler aus Israel und den USA aus einem fossilen menschlichen Oberkiefer mit acht Zähnen, den sie in der Misliya-Höhle im Karmelgebirge, etwa zwölf Kilometer südlich der Hafenstadt Haifa, ausgegraben haben. Verschiedene Datierungsmethoden schätzten das Alter des Fossils auf etwa 180.000 Jahre. Die Ergebnisse stellen die Anthropologen um Israel Hershkovitz von der Uni in Tel Aviv nun im Magazin Science vor. Die Misliya-Höhle liegt knapp zehn Kilometer von der Skhul-Höhle entfernt, in der in den 1930er-Jahren die bisher ältesten bekannten Überreste eines modernen Menschen außerhalb Afrikas entdeckt worden waren. Nach gültiger Lehrmeinung entstand die Art Homo sapiens vor etwa 300.000 Jahren in Afrika und wanderte vor rund 100.000 Jahren von dort auf andere Kontinente. Vergangenes Jahr hatten Forscher des Max-Planck-Instituts für Menschheitsgeschichte jedoch anhand einer Genanalyse zeigen können, dass der moderne Mensch womöglich deutlich früher Afrika verlassen hat, nämlich bereits vor etwa 200.000 Jahren. Die Geburtsstunde der Menschheit müsste um glatte 100.000 Jahre zurückdatiert werden. “Das wird die Lehrbücher ändern”, sagte der Leipziger Forscher Hublin damals. Der Oberkiefer mit seinen acht Zähnen hat demnach ein Alter von 177.000 bis 194.000 Jahren. Dabei wies er sowohl Merkmale von modernen Menschen als auch von anderen Menschenarten, etwa dem Neandertaler, auf. “Eine der Herausforderungen in dieser Studie bestand darin, Merkmale in Misliya-1 zu identifizieren, die nur in modernen Menschen zu finden sind”, sagte Co-Autor Rolf Quam von der Binghamton University (USA). Die Forscher fanden die eindeutig modernen Kennzeichen bei den Schneidezähnen und dem Eckzahn. Neben dem Oberkiefer fanden die Anthropologen auch Werkzeuge in der Höhle. Ob das Entstehen der Technik mit der Einwanderung des modernen Menschen verbunden ist, ist noch nicht vollends klar. (Hershkovitz et al., Zeit) TS

Alle Beiträge zur Kategorie: Archäologie

Archäologie

Großes Minenfeld an der Taufstätte von Jesus geräumt

Großes Minenfeld an der Taufstätte von Jesus geräumt

Vor den Archäologen kommen die Sicherheitsfachleute: Israels Armee hat nach einem Jahr Arbeit das größte Minenfeld bei Kasr Al Jahud ...
Weiterlesen …

Seleukidenfestung südlich von Haifa gefunden

Die kleine natürliche Bucht von Dor Beach, heute der Strand von Kibbuz Nahsholim südlich der nordisraelischen Stadt Haifa, hat im ...
Weiterlesen …
Ein Bier wie vor 5.000 Jahren

Ein Bier wie vor 5.000 Jahren

Weil man in biblischer Zeit nicht wusste, dass Wasser gekocht werden muss, um es keimfrei zu machen, haben Menschen kräftig ...
Weiterlesen …
Bleivergiftung im Römischen Reich

Bleivergiftung im Römischen Reich

Die Römer liebten Blei, ein hochgiftiges und leicht zu schmelzendes Metall. Sie produzierten Geschirr und Kochtöpfe aus Blei und würzten ...
Weiterlesen …
Rätsel um Moabiterkönig Balak gelöst?

Rätsel um Moabiterkönig Balak gelöst?

Neue Untersuchungen an der Mesha-Stele deuten darauf hin, dass auch König Balak, der Moabitenführer, ein Erzfeind der Israeliten, eine historische ...
Weiterlesen …
Römischer Meilenstein endlich entschlüsselt

Römischer Meilenstein endlich entschlüsselt

Der alte Meilenstein wurde 2018 im Moshav Ramot gefunden. Zeitweilig diente er als Dekoration im Garten eines Hauses in Moshav ...
Weiterlesen …
Mammuts und Neandertaler – gemeinsame genetische Merkmale?

Mammuts und Neandertaler – gemeinsame genetische Merkmale?

Eine Studie von Prof. Ran Barkai und Meidad Kislev von der Universität Tel Aviv legt nahe, dass wollige Mammuts und ...
Weiterlesen …
1.600 Jahre alte Goldmünze in Israel

1.600 Jahre alte Goldmünze in Israel

Schüler haben im Norden Israels beim Wandern eine antike Goldmünze auf einem Feld gefunden. "Die Goldmünze (...) wurde zwischen 420 ...
Weiterlesen …
Anzeige:
Anzeige:

Weiterlesen

Translate »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen