Israel Cycling Academy will Erfolg – und dem Frieden dienen

Mit einem rund erneuerten und deutlich verbesserten Aufgebot geht der israelische Zweitdivisionär Israel Cycling Academy in die Saison 2018, in der die Italien-Rundfahrt als großes Ziel ansteht. Das Team wird mit ziemlicher Sicherheit am Giro teilnehmen, der am 4. Mai in seiner 101. Auflage in Jerusalem startet und danach über zwei weitere Etappen durch Israel führt. Der Kader wurde vergrößert: Prominenteste der neun Neuverpflichtungen sind der Belgier Ben Hermans (BMC), der Spanier Ruben Plaza (Orica-Scott), der Italiener Kristian Sbaragli (Dimension Data) sowie der Norweger Sondre Holst Enger (von Ag2R). Zwar bilden die Israelis mit fünf Fahrern das größte Kontingent, doch setzt das Management auf Internationalität, denn die insgesamt 24 Fahrer stammen aus 16 verschiedenen Nationen von allen fünf Kontinenten und bekennen sich zu drei verschiedenen Religionen. Mit dem Türkischen Zeitfahrmeister Ahmet Örkenist ist auch ein muslimischer Fahrer dabei. Für ihr Bemühen um die Völkerverständigung erhielt der Leiter der “Cycling Academy” von Chemi Peres, dem Sohn des früheren Staatspräsidenten und Friedensnobelpreisträgers Shimon Peres, die Auszeichnung “Ambassador for Peace” (Botschafter für den Frieden). (radsport) KR 

Alle Beiträge zur Kategorie: Sport

Sport

Israels Bobfahrer zur Olympiade?

Israels Bobfahrer zur Olympiade?

Bereits vor 15 Jahren wurde ein israelisches Bob-Team gegründet, und aktuell ist Israel mit einem Zweier-Bob dabei, Erfahrungen bei internationalen ...
Weiterlesen …

Futsal: Deutschland gegen Israel

Im schweizerischen Nyon wurden die Gruppen für die Futsal-WM-Qualifikation ausgelost. Die deutsche Auswahl unter Trainer Marcel Loosveld trifft dabei auf ...
Weiterlesen …
Kunstturner gewinnt erneut Weltcup-Gold

Kunstturner gewinnt erneut Weltcup-Gold

Der Turner Artem Dolgopyat gewann beim Weltcup der Kunstturner (FIG) in Cottbus die Goldmedaille im Bodenturnen. Zuvor hatte er beim ...
Weiterlesen …
Messi im Fanclub von Beitar Jerusalem

Messi im Fanclub von Beitar Jerusalem

Der argentinische Fußballstar Lionel Messi wurde Mitglied im Fanclub des "umstrittenen" israelischen Fußballvereins Beitar Jerusalem. Beitars Teamchef, Moshe Hogeg, überreichte ...
Weiterlesen …

Saudi-Arabien darf nicht Schachweltmeisterschaft ausrichten

Nachdem die Saudis israelische Spieler ausgeschlossen haben, findet die Schach-Weltmeisterschaft nun in Russland statt. Die Israelis hatten mit rechtlichen Schritten ...
Weiterlesen …
Ribéry-Bruder spielt in Israel vor

Ribéry-Bruder spielt in Israel vor

Steeven Ribéry (23) testet gerade einen neuen Verein in Israel. Am Mittwoch trainierte der Ex-Bayern-Amateur (2014-16) erstmals bei Hapoel Hadera ...
Weiterlesen …

Foto der Woche

Als die israelische Fußballnationalmannschaft gestern 2:0 gegen die Mannschaft aus Albanien gewann, ist unter anderem dieses schöne Bild entstanden. Vier arabische ...
Weiterlesen …

Herzog mit Israel Tabellenführer

Andreas Herzog ist mit Israel dank des zweiten Sieges innerhalb von vier Tagen auf Aufstiegskurs in der UEFA Nations League ...
Weiterlesen …
Anzeige:

Sports

Israel-Trail und Israelabenteuer

Anzeige:

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen