Israel darf in den VAE Flagge zeigen

Ein Judowettbewerb in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) wurde wieder aufgenommen, nachdem die Organisatoren den israelischen Athleten beim bevorstehenden Abu Dhabi Grand Slam, vom 25. bis 27. Oktober, Gleichbehandlung versprochen hatten. Im Juli suspendierte der Internationale Judo-Verband (International Judo Federation, IJF) den Abu Dhabi Grand Slam und eine Veranstaltung in Tunesien nach Vorwürfen der Diskriminierung der israelischen Mannschaft, deren Athleten nicht unter ihrer Nationalflagge antreten durften. Die VAE haben, wie viele arabische Länder, keine diplomatischen Beziehungen zu Israel. Am Montag gab das internationale Judo-Gremium jedoch eine Erklärung heraus, dass es “erfreut war, bekannt zu geben, dass … die VAE Judo-Föderation in einem offiziellen Schreiben an die IJF bestätigt hat, dass alle Nationen, die am Abu Dhabi Grand Slam teilnehmen, gleiche Bedingungen [genießen] werden”. “Die historische Entscheidung wird es also allen Nationen ermöglichen, ihre nationalen Insignien und Nationalhymnen, einschließlich Israel, zu zeigen”, so die Erklärung. Im vergangenen Oktober weigerten sich die Organisatoren des Grand-Slam-Turniers in Abu Dhabi, die Nationalhymne Israels zu spielen, als der israelische Judoka Tal Flicker eine Goldmedaille gewann. Er trug die IJF-Uniform und erhielt seine Medaille unter einer IJF-Flagge, während die Hymne des Verbandes im Hintergrund spielte. “Zusammen mit unseren Partnern aus den Vereinigten Arabischen Emiraten setzt sich die IJF weiterhin für den Kampf gegen jegliche Diskriminierung im Sport ein und nutzt den Sport als Instrument zur Versöhnung und Förderung von Frieden und moralischen Werten in der Welt, um die neuen Generationen zu inspirieren”, sagte die IJF. (Israelhayom) TS

Alle Beiträge zur Kategorie: Sport

Sport

Israel darf in den VAE Flagge zeigen

Ein Judowettbewerb in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) wurde wieder aufgenommen, nachdem die Organisatoren den israelischen Athleten beim bevorstehenden Abu ...
Weiterlesen …

Klaus Lindenberger als Torwart-Trainer nach Israel

Mit Klaus Lindenberger verpflichtet der israelische Fußballverband (IFA) nun bereits den dritten Österreicher! Neben dem Technischen Direktor Willi Ruttensteiner und ...
Weiterlesen …

Maccabi Tel Aviv scheitert knapp in Europa League Qualifikation

Trotz eines 2:1-Heimsieges gegen den norwegischen Verein Sarpsborg 08 ist Maccabi Tel Aviv in den Play-offs zur UEFA Europa League ...
Weiterlesen …

Viel Metall für paralympische Schwimmer

Israelische Paralympische Schwimmer gewannen 3 Gold-, 4 Silber- und 5 Bronze-Medaillen bei der Europameisterschaft in Irland, Badmintonspieler gewannen Gold und ...
Weiterlesen …

Israelische Turnerin stellt Weltrekord beim Weltcup auf

Die israelische Turnerin Linoy Ashram hat beim Rhythmic Gymnastics World Challenge Cup in Minsk den Weltrekord gebrochen und in der ...
Weiterlesen …

FIFA blockiert palästinensischen Fußballchef wegen der Anstiftung zur Gewalt

Der internationale Fußballverband FIFA hat am Freitag dem Präsidenten des Palästinensischen Fußballverbandes, Jibril Rajoub, für ein Jahr die Teilnahme an ...
Weiterlesen …

Andreas Herzog offiziell als Nationaltrainer vorgestellt

Andreas Herzog hat am Montag seinen ersten offiziellen Auftritt als neuer Teamchef der israelischen Fußball-Nationalmannschaft absolviert. Der Wiener stand den ...
Weiterlesen …

Brisanter Doppelpass zwischen Israel und Iran

Erstmals werden ein iranischer und ein israelischer Fußball-Internationaler gemeinsam in derselben Klubmannschaft spielen: Ehsan Hajsafi, Vizekapitän des iranischen Nationalteams, und ...
Weiterlesen …
Anzeige:

Sports

Israel-Trail und Israelabenteuer

Anzeige:

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen