Israeli erfindet ein Gerät, das in Echtzeit Pestizidrückstände auf Lebensmitteln testen kann

Avner Avidan beobachtete entsetzt, wie ein TV-Nachrichtenexposé die alarmierende Menge unsichtbarer Pestizidrückstände auf Obst und Gemüse im Supermarkt aufdeckte: “Für mich war das Verständnis schockierend, dass ich meinen Körper mit diesen Verunreinigungen immer noch erheblichen Schaden zufügen kann, selbst wenn ich versuche, gesund zu leben.” 2016 gründeten er und sein Freund Yair Moneta das Startup Inspecto mit dem Ziel, die Art und Weise, wie die Lebensmittelindustrie solche Tests für Flüssigkeiten und Feststoffe durchführt, zu revolutionieren. Das tragbare System von Inspecto kann so angepasst werden, dass bestimmte Arten chemischer Verunreinigungen in Echtzeit, im Feld oder in Innenräumen an jedem Punkt der Produktionslinie erkannt werden. Eine Probe des Produkts wird in die Einwegkapsel von Inspecto gegeben und dann in ein durch einen Druckknopf betätigtes Gerät eingeführt, das einer Kaffeemaschine ähnelt. Innerhalb weniger Minuten sieht der Benutzer eine quantifizierte Messung. Inspecto ist nicht das einzige israelische Unternehmen, das Tests der Lebensmittelbranche rationalisiert und modernisiert. Yarok Microbio aus Jerusalem testet in Israel und Italien eine schnelle Technologie, um rohe und verarbeitete Lebensmittel auf bakterielle Kontamination von E. coli, Listeria, Salmonellen und anderen Krankheitserregern zu untersuchen. (israel21c)EL

Alle Beiträge zur Kategorie: Medizin, Wissenschaft und Technologie

Medizin, Wissenschaft und Technologie

Straßenbäume sicher pflanzen

Frizweed, ein Startup aus Ramat Gan, hat ein System für die Absicherung von Stadtbäumen entwickelt. "Treetube" hält mit leichten Stahl- ...
Weiterlesen …
Gesundheits-Startups und Innovationen

Gesundheits-Startups und Innovationen

Bei der Mixiii-Biomed-Konferenz in Tel Aviv trafen sich 6.000 Delegierte aus 45 Ländern - das "gesamte Spektrum der Gesundheitsversorgung": Von ...
Weiterlesen …
Israel investiert NIS 60 Mio. in Präzisionsmedizin

Israel investiert NIS 60 Mio. in Präzisionsmedizin

Die Israel Science Foundation hat im Rahmen der Israel Precision Medicine Partnership vierzehn Forschungsteams insgesamt Zuschüsse in Höhe von NIS ...
Weiterlesen …
Mit Teddys und Optimismus

Mit Teddys und Optimismus

Umarmungen sind heilsam. Notfalls hilft auch ein Teddy. Das gilt nicht nur für Kleinkinder. Seit 2002 hat die gemeinnützige Organisation ...
Weiterlesen …
Kombinationstherapie für neurologische Erkrankungen

Kombinationstherapie für neurologische Erkrankungen

BGN Technologies, das Technologietransferunternehmen der Ben-Gurion-Universität, hat eine neue Kombi-Therapie für neurologische Erkrankungen entwickelt. Dabei schützen das Demenzmittel Memantin und ...
Weiterlesen …
TAU ehrt jüdischen Genetiker, der die Behandlung von SMA entdeckte

TAU ehrt jüdischen Genetiker, der die Behandlung von SMA entdeckte

Adrian Krainer, ein weltbekannter Biochemiker und Molekulargenetiker, der die weltweit erste Behandlung der spinalen Muskelatrophie (SMA) entdeckte, wurde an der ...
Weiterlesen …
Eine Drohne für (fast) alles

Eine Drohne für (fast) alles

Diese Roboter-Drohne der Ben-Gurion-Universität kann für Suche und Rettung, Landwirtschaft, Wartungs- und Reinigungsarbeiten, Filmen, Unterhaltung und Sicherheit verwendet werden. Der ...
Weiterlesen …

Dank israelischer Technologie weniger Opfer bei Autounfällen

2018 war ein Jahr mit nur wenigen Verkehrstoten und deutlich weniger Unfällen, obwohl die Zahl der Neufahrzeuge auf Israels Straßen ...
Weiterlesen …
Anzeige:
AnzeigeAnzeige:

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen