Kommentar von Sacha Stawski, Vorsitzender von ILI

Laßt uns noch einmal zusammenfassen:

  1. Die Hamas mobilisiert seit Wochen zum Marsch die Grenzen einzureißen und ausdrücklich ganz “Palästina” zu erobern;
  2. die Hamas karrt (Zehn-)Tausende von Menschen mit Bussen an die Grenze – allen voran kleine Kinder;
  3. Kinder werden in der ersten Reihe als menschliche Schutzschilder zum Sturm auf die Grenze genutzt;
  4. Alle Warnungen Israels die Grenze zu wahren – einschließlich den Warnungen auf Arabisch – werden ignoriert;
  5. in der Tarnung der Massen wird nicht nur in Richtung Israels geschossen, sondern Terroristen versuchen die Grenze zu durchqueren und nach Israel einzudringen;
  6. Friedlich ist bei dem Sturm auf die Grenze nichts – die Bilder belegen brutalste Ausschreitungen, Steinewerfer und Schlimmeres!

Und was macht Israel…?!? Relativ wenig! Man hat gewarnt, man warnt immer wieder, aber man verteidigt auch die eigenen Grenzen: größtenteils mit Tränengas, Gummigeschossen und nur wo nötig bei solch einer massiv auf einen zukommenden Gefahr mit echter Munition. Und die Opferzahlen belegen gegen wen die echte Munition vorwiegend eingesetzt wurde. Mindestens 10 der 17 Toten sind bestätigte Hamas Terroristen.
Israel wollte diese Eskalation nicht und hatte sich daher im Vorfeld auch mit Jordanien und Ägypten verbündet, um die Gewalt in Grenzen zu halten. Leider hat die Hamas, denen Menschenleben bekanntermaßen nichts wert sind, dennoch genau das bekommen was sie wollte: Tote und Verletzte; Tote und Verletzte die ausdrücklich nur die Hamas verschuldet hat!
Und was macht die UN, die auch im Vorfeld von der drohenden Gefahr wußte? Sie will eine “unabhängige” Untersuchung einleiten. Was “unabhängig” bei der UN bedeutet, wissen wir spätestens seit Goldstone. Bei Israel hört man und sieht man in Bezug auf die Angriffe auf das Land nichts. Nur wenn sich Israel verteidigt, wird man plötzlich laut und besorgt und die Verurteilungstexte liegen schon fertig geschrieben in der Schublade. Gleiches gilt für die Erklärungen der EU und einiger der anderen Staaten.
Und wo steht Deutschland? Das Auswärtige Amt ruft “die Beteiligten dringend dazu auf, alles zu unterlassen, was eine weitere Eskalation hervorrufen und erneut Menschen gefährden würde.” Und während zwar “legitime Sicherheitsinteressen Israels an der Grenze zu den palästinensischen Gebieten” erwähnt werden, wird verlangt “die Verteidigung dieser legitimen Interessen … verhältnismäßig erfolgen” zu lassen. Und “beide Seiten sollen wieder die Verhandlungen aufnehmen”. Daniel Killy kommentiert “Es ist schon bemerkenswert, dass nun wieder “beide Seiten” zur Deeskalation aufgerufen werden. Die Terrororganisation Hamas schickt Terroristen an die israelische Grenze, die unschuldige Menschen als lebende Schutzschilde benutzen, um die Grenze zu stürmen. Israel schützt seine Grenze, wie es jedes Land dieser Erde täte, gegen eine Organisation, die selbst die EU und damit auch Deutschland, als Terrorgruppe bezeichnet. Woher kommt dann also das Gerede von den “beiden Seiten”? Der Ressortchef im AA weiß es doch eigentlich besser. Und wo bleibt der Hinweis darauf, dass die Araber, in guter Tradition, wieder wichtige jüdische Feiertage für ihren Terror missbrauchen?…” “Verhältnismäßigkeit” bei einem Ansturm von Tausenden von Menschen – Es ist ein Wunder und nur dank der Israelischen Bemühungen, dass es nicht noch mehr Tote gegeben hat! In den arabischen Nachbarländern hätte es Hunderte Tote bei vergleichbaren Vorkommnissen gegeben! Und Verhandlungen – mit wem bitte…? Mit dem der die Terroristen bezahlt, oder mit denen die ganz “Palästina” befreien wollen…?!? Und was kann jeder einzelne von uns in solch einer Situation tun? Wir können Wahrhaftigkeit von unseren Politikern und unseren Medien verlangen. Es gibt nur einen Schuldigen bei diesen Ausschreitungen, und der heißt HAMAS! Die Hamas ist für den Mißbrauch von Kindern und Jugendlichen als menschliche Schutzschilde verantwortlich. Die Hamas ist für den Angriff auf Israel verantwortlich und die Hamas ist für die miserable Lage der Menschen und für den eklatanten Mißbrauch von Hilfsgütern in Gaza verantwortlich. Wenn man noch jemandem die Schuld geben will, dann dem korrupten Abbas und seinen Konsorten. Israel will Frieden und verteidigt lediglich die eigenen Grenzen und versucht dabei noch Schlimmeres zu verhindern! Und an eines sei noch erinnert: 2005 hat Israel (wunschgemäß) einseitig alle Siedlungen in Gaza komplett geräumt. Das Ergebnis war das Erstarken der radikal islamistischen Hamas und dass der Streifen heute eine Hochburg des Terrors ist.

Alle Beiträge zur Kategorie: Uncategorized

Anzeige:
Anzeige:

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen