Leichter Rückgang der Citrus-Anbaufläche

In der Saison 2017/18 liegt die Anbaufläche für Citrusfrüchte in Israel nach Schätzungen bei 18.800 ha und war damit 110 ha kleiner (-0,5%) als in der Saison 2016/17. Die Produktionsfläche beträgt 16.800 ha, die restlichen 2.000 ha sind junge Obstgärten, die noch nicht ausgereift sind. Orangenbäume nehmen 21% der Citrus-Anbaufläche ein, wobei sich die gesamte Anbaufläche der Orangen gegenüber dem Vorjahr nicht verändert hat. Für das Vermarktungsjahr 2017/18 wird in der Orangenproduktion ein Anstieg auf 90.000 t gerechnet, was einem Wachstum von 11% gegenüber 2016/17 entspricht. Bei Mandarinen und Tangerinen wird 2017/18 mit einem Ertrag von 265.000 t gerechnet, was einer Steigerung von 9% gegenüber 2016/17 entspricht. Der prognostizierte Anstieg basiert auf einer Ausweitung der Erntefläche um 150 ha sowie der Produktionsreife der in den letzten Jahren in Betrieb genommenen Obstgärten. Zusätzliche Anbauflächen werden erst in den kommenden Jahren zur Reife gelangen, so dass ein mehrjähriges Wachstum bei Mandarinen und Tangerinen erwartet wird. Da sich die Anbaufläche der Grapefruit im vergangenen Jahr nicht verändert hat, wird eine stabile Produktion für 2017/18 erwartet. Nach aktuellen Schätzungen liegt die Grapefruitproduktion bei 150.000 t, was einem leichten Anstieg von weniger als einem Prozent gegenüber der Vorsaison entspricht. Die Produktion von Zitronen und Limonen 2017/18 wird auf 70.000 t geschätzt. Sowohl die Produktion als auch die Nachfrage nach Zitronen und Limetten sind stabil, so dass die Angebotsverschiebungen auf klimatische Bedingungen zurückzuführen sind. (fruchthandel) KR

Alle Beiträge zur Kategorie: Wirtschaft

Wirtschaft

,Mars macht mobil’ in Israel

,Mars macht mobil’ in Israel

Hollywoodstars stehen bei ihr auf der Warteliste. Die gebürtige Israeli und Schweizerin Ronit Raphael ist Inhaberin eines globalen Schönheitsimperiums. Ihr ...
Weiterlesen …
Europa investiert in israelische Startups

Europa investiert in israelische Startups

Der Europäische Investitionsfonds (EIF) will im Rahmen des EU-Horizon-2020-Programms Darlehen der israelischen Bank Leumi an israelische Startups in Höhe von ...
Weiterlesen …
Neue Korvette für Israel getauft

Neue Korvette für Israel getauft

Mit einem kleinen Zeremoniell wurde in Kiel die erste neue Korvette für Israel getauft. "Magen" ist das erste von vier ...
Weiterlesen …
Israelisches Beauty-Imperium erobert Cannes

Israelisches Beauty-Imperium erobert Cannes

Hollywoodstars stehen bei ihr auf der Warteliste. Die gebürtige Israeli und Schweizerin Ronit Raphael ist Inhaberin eines globalen Schönheitsimperiums. Ihr ...
Weiterlesen …
Süße Kreationen

Süße Kreationen

Im Dizengoff Center in Tel Aviv soll im Juni dieses Jahres zusätzlich zum Onlinegeschäft eine Nintendo-Einzelhandelsfiliale eröffnen. Dies ist neben ...
Weiterlesen …
Katar zahlt EUR 27 Mio. für Hilfsprojekte im Gazastreifen

Katar zahlt EUR 27 Mio. für Hilfsprojekte im Gazastreifen

Nach einer zwischen Israel und der Hamas ausgehandelten Waffenruhe hat Katar Hilfsgelder in Höhe von EUR 27 Mio. an den ...
Weiterlesen …
Anteil an Sonnenenergie gestiegen

Anteil an Sonnenenergie gestiegen

Am 23. April meldete die Israel Electric Corporation (IEC) laut der Jerusalem Post einen neuen Rekord an Sonnenenergie: 1.326 Megawatt ...
Weiterlesen …
Stau vermeiden und Geld verdienen

Stau vermeiden und Geld verdienen

Ein Pilotprogramm des israelischen Verkehrsministeriums bietet Fahrern bis zu NIS 2.000 pro Jahr, wenn sie Fahrten innerhalb der Stoßzeiten vermeiden ...
Weiterlesen …
Anzeige:
Anzeige:

Weiterlesen

Translate »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen