Moses inspiriert Urologen

Die Technologie der israelischen Firma Lumenis aus Yokne’am hilft, Harnsteine schneller und effizienter zu vernichten. Die biblische Geschichte, wie Moses auf den Felsen schlug und Wasser floss, inspirierte die Firma. Mineralien im konzentrierten Urin kristallisieren und schränken den Urinabfluss ein. Das verursacht massive Schmerzen. Methoden, die Harnsteine mit Technik zu zerschlagen, funktionieren nicht immer. Lumenis, das größte Unternehmen für medizinische Geräte mit Sitz in Israel, hat den weltweit ersten chirurgischen Holmium-Laser zum Sprengen der Harnsteine entwickelt. Jetzt hat sie eine neue Technologie namens Moses entwickelt, die noch effektiver sei als die bisherigen Urologielaser. “Die Behandlung von Harnsteinen ist einer der Bereiche, in denen einige der größten technologischen Veränderungen der letzten 30 Jahre stattgefunden haben”, sagt Prof. Mordechai Duvdevani, stellvertretender Vorsitzender der Urologie und Leiter der Endourologie am Hadassah Hebrew University Medical Center, der die neue Technologie nun einsetzt. “Nachdem ich es zwei Tage lang in Hadassah benutzt hatte, sagte ich dem Krankenhaus, dass wir das System besorgen müssten. Es ist ein Wendepunkt.” Die neue Technologie steuert die Abgabe des Laserpulses in zwei Phasen. Der erste Impuls erzeugt eine kleine Dampfblase um den Stein herum, während der zweite Teil über die Dampfblase übertragen wird, wodurch die Energie effizienter abgegeben wird, erklärte Barneah. Die zweifache Pulslieferung des Moses-Systems “löst den Kompromiss zwischen effizienter Steinfragmentierung und Retropulsion”, sagte Barneah. Lumenis wurde 1973 gegründet und ist Hersteller von minimal-invasiven klinischen Geräten. 2015 wurde das Unternehmen für rund USD 510 Mio. von der XIO Group übernommen. Lumenis beschäftigt 400 Mitarbeiter in Israel und rund 1.400 Mitarbeiter weltweit. (ToI) TS

Alle Beiträge zur Kategorie: Medizin, Wissenschaft und Technologie

Medizin, Wissenschaft und Technologie

Fettleibigkeit behandeln, ohne unter das Messer zu gehen

Das Endozip von Nitinotes ist ein automatisiertes Nähsystem, das durch Endoskopie - durch den Mund statt durch das Messer - ...
Weiterlesen …

Heilung von aggressivem Hirntumor

Die Neurowissenschaftler Dr. Efrat Shavit-Stein und Professor Yoav Chapman vom Joseph Sagol Neuroscience Center des Sheba Medical Center in Ramat ...
Weiterlesen …

Wie Wärme und Salz zu Multipler Sklerose beitragen

Forscher aus dem Labor von Prof. Roy Beck-Barkai an der School of Physics der Tel Aviv University untersuchen zusammen mit ...
Weiterlesen …

RNAEditing für den Kampf gegen Viren

Viren sind oft in der Lage, unser Immunsystem zu „überreden“, wodurch sie unerkannt passieren und Schaden anrichten können. Aber eine ...
Weiterlesen …

50 Jahre nach der Mondlandung: Infomassen für den Erdtrabanten

Die israelische Organisation SpaceIL will Anfang 2019 mit einer kleinen Raumsonde starten und etwa zwei Monate später auf dem Mond ...
Weiterlesen …
Unbemannter APC-Turm erfolgreich getestet

Unbemannter APC-Turm erfolgreich getestet

Das israelische Verteidigungsministerium hat die erste Phase einer Reihe von Feldversuchen abgeschlossen. Der Turm verfügt über Schussfähigkeiten mit einer 30-mm-Artilleriekanone ...
Weiterlesen …

Parken auf dem Dach

In Tel Aviv - und nicht nur dort - wird es immer schwieriger, einen Parkplatz für das Auto zu finden ...
Weiterlesen …
Orcam startet mit neuer Kamera

Orcam startet mit neuer Kamera

Das israelische Startup-Unternehmen Orcam hat eine neue tragbare Kamera auf Basis künstlicher Intelligenz (KI) eingeführt. Das Unternehmen mit Sitz im ...
Weiterlesen …
Anzeige:

Israeli-Innovation

No feed items found.Anzeige

Health & Science

No feed items found.Anzeige:

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen