Neuer Direktor für die Jerusalem-Stiftung

Shai Doron, bisher der Leiter der Tisch Family Zoological Gardens in Jerusalem (im Volksmund “Biblischer Zoo”), wurde zum neuen Präsidenten der Jerusalem Foundation ernannt. Die Jerusalem Foundation ist Israels größte kommunale Stiftung. Doron wird seine Funktion als Präsident in den kommenden Monaten antreten und Yohanna Arbib-Perugia ersetzen, die kürzlich ihren Rücktritt angekündigt hat. Doron hat in den 25 Jahren als Geschäftsführer den Biblischen Zoo zu einem der meistbesuchten Orte in Israel gemacht. Während seiner Amtszeit wuchs der Zoo und wurde international bekannt, unter anderem durch Philanthropie aus der ganzen Welt. In den letzten Jahren leitete Doron die Entwicklung und den Bau des Aquariums auf dem Zoogelände. Vor seiner Tätigkeit im Zoo war Doron Direktor des Jerusalemer Bürgermeisteramtes unter Teddy Kollek. “Ich glaube, dass Shai als Jerusalemer mit tiefen Wurzeln in der Stadt ein hervorragender Botschafter für die Stiftung sein wird”, sagte der Vorstandsvorsitzende David Brodet. “Shai hat umfangreiche Leistungen und Erfolge in der Entwicklung vorzuweisen und wird die Jerusalem Foundation und die Stadt Jerusalem zu neuen Höhen führen.” Die Jerusalem Foundation wurde vor fast 52 Jahren von Teddy Kollek gegründet, mit dem Ziel, Spenden aus Israel und der Welt zu sammeln, um die Entwicklung der Hauptstadt Israels zu unterstützen. Bis heute hat die Stiftung eine Summe von über USD 1,5 Mrd. gesammelt, die in Tausende von Programmen und Hunderte von Standorten in Jerusalem investiert wurde, um das Leben aller Einwohner der Stadt zu verbessern. Die Stiftung hat sieben Niederlassungen auf der ganzen Welt. (PM,Jerusalemfoundation) TS

Alle Beiträge zur Kategorie: Kultur & Gesellschaft

Kultur & Gesellschaft

Roland aus Deutschland auf dem Weg nach Israel

Auf dem Flug von der Schweiz nach Tel Aviv saß der Chassidische Rabbi Zalmen Wishedsk neben einem 54 Jahre alten ...
Weiterlesen …

Exil-Iraner aus Griechenland von Reporter “getauft”

Ein persischer Leopard lebte einige Jahre in Griechenland und wurde jetzt in einen israelischen Zoo gebracht. Der Zoo möchte nun ...
Weiterlesen …

Schimon-Peres-Preis für deutsch-israelische Initiativen

Der Schimon-Peres-Preis ist in Berlin verliehen worden. Die vom Auswärtigen Amt gestiftete Auszeichnung, die mit EUR 20.000 dotiert ist, ging ...
Weiterlesen …

Außergewöhnlich gestaltete Musikvideos aus Israel

Farbgewaltig stark oder voller sanfter poetischer Magie: Der Designkosmos Israels lässt keine Wünsche offen. Von Beyoncé und Jay-Z, über Coldplay ...
Weiterlesen …

Serge: TLV-Katze wird zur Web-Sensation

Berühmte Hunde sind auf Twitter, Igelsterne bei Instagram und Leguane haben Tausende von Followern. Aber jeder, der mit der Geschichte ...
Weiterlesen …

Charles Aznavour wurde in Israel verehrt und geehrt

Er war einer der berühmtesten französischen Sänger: Charles Aznavour ist am Montag in Mouriès bei Marseille im Alter von 94 ...
Weiterlesen …

Zum Tod von Walter Laqueur

1921 in Breslau geboren, ist Walter Laqueur am Vorabend der "Kristallnacht" im November 1938 die Auswanderung nach Palästina geglückt. Dort ...
Weiterlesen …

Eyal Shani, Israels weltberühmter Blumenkohlkönig

Ein Jerusalemer der neunten Generation wurde zum globalen israelischen Botschafter für Nahrungsmittel und zum König der Casual-Restaurant-Szene von Tel Aviv ...
Weiterlesen …

“Hunt, sey schen schtill”

Fromme jüdische Studenten waren enerviert wegen ständigen Hundegebells. Sie könnten so nicht einmal einen Bibelvers auswendig lernen. Das berichtete der ...
Weiterlesen …

Mit den Bläsern im Heiligen Land

"Zu der Zeit kam Jesus aus Galiläa an den Jordan zu Johannes, dass er sich von ihm taufen ließ." Mit ...
Weiterlesen …
Anzeige:

Culture

Anzeige:

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen