Palästinenser zerstören Winterpalast des Herodes

Der dritte Palast von König Herodes, der großartigste seiner Paläste, wird systematisch von Palästinensern zerstört. Die Überreste des Palastes werden systematisch abgerissen, um eine Straße und Häuser um ihn herum zu bauen. Die tragenden Säulen und Bögen wurden entstellt. Der Standort befindet sich in Gebiet A, wenige Meter von israelisch kontrollierten Gebieten entfernt. Aber die israelische Regierung kann nichts tun. In der Zone A hat die Palästinensische Autonomiebehörde die ausschließliche Kontrolle. Die Erhaltung und der Schutz von Antiquitäten ist nicht ihre oberste Priorität. König Herodes, der beim Bau, aber auch beim Töten und Zerstören hervorragend war, baute in Jericho noch 3 weitere Paläste. Die hasmonäischen Paläste befinden sich in der vollständig von Israel kontrollierten Zone C. Aber sie können nur über die Zone A erreicht werden, wo die Palästinenser die volle Kontrolle haben. Diese Paläste wurden von dem verstorbenen Professor Ehud Netzer, einem der bedeutendsten Archäologen Israels, ausgegraben. (israelhayom) TS

Alle Beiträge zur Kategorie: Archäologie

Archäologie

“Genie”: Ein Smart-Ofen kocht in 3 Minuten gesunde Gerichte

Die gefriergetrockneten Mahlzeiten sind in Einzelkapseln mit einer Haltbarkeit von ein bis zwei Jahren versiegelt. Ob Nudeln Bolognese, Hühnchen mit ...
Weiterlesen …

Smartphone-System für Blinde gewinnt 1. Silver Economy Award

In Israel hergestellte App- und Klebeetiketten verwandeln jedes Smartphone in ein voll zugängliches, fühlbares Gerät für Menschen mit Sehbehinderung. Die ...
Weiterlesen …

Wasserüberwachungssystem von TaKaDu geht jetzt auch nach Finnland

Im Rahmen eines Dreijahresvertrags wird die israelische Cloud-basierte Wasserüberwachungslösung TaKaDu künftig bei der Jyväskylä Energy Group, dem Wasserversorger der größten ...
Weiterlesen …

Israelische Technologie hilft bei Höhlenrettung in Thailand

Ein thailändisches Jugendfußballteam ist tief in einer überfluteten Höhle gefangen. Thailändische Behörden baten das israelische Unternehmen Maxtech Networks um Hilfe, ...
Weiterlesen …

Israel: Supermacht der Gesundheitsversorgung

Während in Deutschland ärztliche Versorgung, Krankenkassen und Forschung vorwiegend getrennt voneinander sind, arbeiten diese Einrichtungen in Israel zusammen. Mit exzellentem ...
Weiterlesen …

U-Boot-Technologie macht LKWs umweltfreundlicher

Tevva wurde von Asher Bennett, 49, gegründet, der in der israelischen Marine lernte, wie Israels U-Boote während langer Missionen auf ...
Weiterlesen …

Multiplikator für Präzisionslandwirtschaft im Jezreel-Tal

Beginnend mit 36 Hektar Weizenfeldern und einem Mandelhain von 4 Hektar soll eine umfassende nachhaltige Bildungsfarm im Jezreel-Tal entstehen. Geplant ...
Weiterlesen …

Sind Cyanobakterien der Schlüssel für die Energie der Zukunft?

Die warme Sommersonne fördert auch die lästige Blaualgenblüte in Badeteichen. Schuld daran sind Cyanobakterien. Diese nutzen nicht nur tagsüber Photosynthese ...
Weiterlesen …

Archäologie

Byzantinische Töpfe von der Klippe abgeseilt

2.000 Jahre alte Keramikgefäße aus der hellenistischen Zeit wurden aus Höhlen an einer steilen Felswand nahe der Grenze zu Libanon ...
Weiterlesen …

Uralte Sexskulptur aus der Nähe von Bethlehem bei LGBTQ-Ausstellung in UK

Die 11.000 Jahre alte Steinskulptur aus dem Natufien, die ein verschlungenes androgynes Paar zeigt, wurde in den 1930er Jahren in ...
Weiterlesen …

Archäologie erweckt biblische Geschichte zum Leben

"Archäologie dient als Werkzeug, um die Wurzeln des jüdischen Volkes im Land zu beweisen", sagte der stellvertretende Minister Michael Oren ...
Weiterlesen …

Vandalismus auf dem Tempelberg

Die Schutthaufen auf dem Jerusalemer Tempelberg bergen archäologische Schätze. Aber Israel ist weitestgehend machtlos gegen die achtlose Plünderung und Entsorgung ...
Weiterlesen …

Amulett mit arabischer Inschrift gefunden

Israelische Archäologen haben in Jerusalem ein etwa 1.000 Jahre altes winziges Keramik-Amulett mit arabischer Inschrift entdeckt. Es wurde auf dem ...
Weiterlesen …

2.000 Jahre alte Grabkammer entdeckt

Israelische Bauarbeiter haben beim Baggern in Tiberias rund zehn Meter unter der Oberfläche eine 2.000 Jahre alte Grabkammer am See ...
Weiterlesen …

Portraits biblischer Könige entdeckt?

Hat die Archäologie Porträts von zwei israelitischen Königen entdeckt? Ein Anwärter ist auf dem berühmten schwarzen Obelisk von Nimrud / ...
Weiterlesen …

Maulwürfe als Archäologen

Israelische Archäologen setzen bei der Suche nach neuen archäologischen Stätten auf Maulwürfe. Schon öfters kam es vor, dass Maulwürfe Artefakte ...
Weiterlesen …
Anzeige:

Israeli-Innovation

Anzeige

Health & Science

Archaeology

Anzeige:

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen