Was nicht in der SZ steht

Peinlicher Fehler

Catholic News Service (CNS), der katholische Nachrichtendienst in den USA, wollte den Juden ein gutes Chanukka-Fest wünschen und fügte ein Bild der von den Römern im Jerusalemer Tempel geplünderten Menorah bei, wie sie auf dem Titus-Bogen in Rom abgebildet ist. Das war ein peinlicher Missgriff. Denn das Chanukka-Fest erinnert an die Wiedereinweihung des Tempels im Jahr 164 v.d.Z. während des Aufstands der Makkabäer. Die Abbildung auf dem Titusbogen stellt jedoch die Zerstörung des Tempels durch die Römer im Jahr 70 n.d.Z. dar. Dieser faux pas zog verbitterte Proteste nach sich. Die Agentur hat das Bild später am Abend entfernt. “Heute Morgen, als wir den Leuten ein frohes Fest wünschten, haben wir ein Foto gepostet, das viele unserer Anhänger beleidigt hat”, schrieb die Agentur. “Der Tweet wurde entfernt und wir entschuldigen uns für jede verursachte Beleidigung.” (Haaretz,twitter) TS

Translate »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen