Schnellzugverbindung nach Jerusalem eingeweiht

Der neue Bahnhof von Jerusalem und die Schnellzugverbindung nach Jerusalem sind von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu und Verkehrsminister Israel Katz eingeweiht worden. Zum ersten Mal fuhr ein Zug vom Yitzhak Navon Bahnhof zum Ben-Gurion-Flughafen. Da die Strecke vom Flughafen bis nach Tel Aviv noch nicht vollständig elektrisiert worden ist, müssen die Passagiere vorerst auf einen Dieselzug umsteigen, um dann ihre Fahrt nach Tel Aviv fortsetzen zu können. Die Fahrt von Jerusalem zum Flughafen beträgt 21 Minuten. Durch den nötigen Umstieg dauert die Fahrt nach Tel Aviv insgesamt noch um die 45 Minuten, doch wenn die Strecke vollständig elektrisiert werden wird, soll die Fahrt zwischen Jerusalem und Tel Aviv nur 28 Minuten dauern. Insgesamt 17 Jahre wurde an diesem Mega-Projekt gearbeitet, bis gestern endlich der erste Zug aus dem 80 Meter tief in der Erde liegenden Bahnhof in Jerusalem ausfahren konnte. Die Fahrten werden in den ersten Monaten gratis sein, allerdings muss man sich vor der Fahrt anmelden, um einen Platz zu bekommen, also eine Fahrkarte für NIS 0 “kaufen”. Vor dem Einsteigen in den Zug sagte Premierminister Netanjahu: “Dies ist ein historischer Moment, und ich benutze diesen Begriff sehr vorsichtig, aber ich habe immer geglaubt, dass es möglich ist, Jerusalem mit dem nationalen Schienennetz zu verbinden und nicht über die alte türkische Route, auf der ich als Kind und Jugendlicher gefahren bin.” Aber wie üblich ist nichts perfekt in Israel. Da die Feuerwehr nicht über 90 Meter lange Leitern verfügt, um bei einem Unfall Verletzte von den Brücken zu bergen, soll der reguläre Betrieb noch verzögert werden. (ToI, Israelheute) TS

Alle Beiträge zur Kategorie: Tourismus

Tourismus

Weinachten in der „Hölle“

In Jerusalem bietet ausgerechnet das Österreichische Kulturforum für den 24. Dezember ab 19:00 Uhr eine „besinnliche Alternative“ zum Weihnachtsrummel an ...
Weiterlesen …

WTO-Wettbewerb: 4 israelische Startups im Finale

Vier Startups aus Israel sind in der Endrunde eines Wettbewerbs der Welttourismus-Organisation (WTO). Beinahe 3.000 Startups aus 132 Ländern hatten ...
Weiterlesen …
Klöster an Taufstelle Jesu erstmals wieder offen

Klöster an Taufstelle Jesu erstmals wieder offen

Die britische Halo-Stiftung befreit das Gebiet um Qasr Al-Yahud (Arabisch: das jüdische Schloss) und seine Klöster am Jordan mit Unterstützung ...
Weiterlesen …
EL AL darf Oman überfliegen

EL AL darf Oman überfliegen

Qabus ibn Sa'id Al Sa'id, Sultan des Emirats Oman, hat Israels EL AL Überflugrechte genehmigt. Das gab der israelische Regierungschef ...
Weiterlesen …
Bethlehem: Neuer Glanz wie vor Jahrhunderten

Bethlehem: Neuer Glanz wie vor Jahrhunderten

Seit 2013 wird die heiligste und älteste Kirche der Christenheit, die Geburtsbasilika Bethlehems aus dem 3. Jahrhundert, renoviert. Erst musste ...
Weiterlesen …
Lichter aus aller Welt

Lichter aus aller Welt

Obwohl hier keine echten Kerzen brennen, verströmt die Ausstellung der Chanukkiot aus aller Welt im Jerusalemer Israel-Museum die feierliche Atmosphäre ...
Weiterlesen …
Mehr Urlauber aus Israel sind im Anflug auf Salzburg

Mehr Urlauber aus Israel sind im Anflug auf Salzburg

Die letzten Details wurden erst beim Besuch einer israelischen Delegation fixiert: Ab 30. Mai bis Ende Oktober wird es zwei ...
Weiterlesen …
Tanz-VIPs aus 45 Nationen wollen nach Tel Aviv

Tanz-VIPs aus 45 Nationen wollen nach Tel Aviv

Das Suzanne Dellal Zentrum für Tanz und Theater in Tel Aviv wird vom 5. bis 9. Dezember 2018 sein 24 ...
Weiterlesen …
Anzeige:

Israel-Trail und Israelabenteuer

Anzeige:

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen