Der Überfall auf das israelische Team bei den Olympischen Spielen 1972

Der Überfall auf das israelische Team bei den Olympischen Spielen 1972

Wann

20.09.2022    
07:00 pm - 08:30 pm

Wo

Haus am Dom Frankfurt
Domplatz 3, Frankfurt/M.

Veranstaltungstyp

Vortrag von Dr. Wolfgang Kraushaar: “Der Überfall auf das israelische Team bei den Olympischen Spielen 1971: Wie es dazu kam und warum der Befreiungsversuch in einem Desaster endete.”
Eine Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung unter frankfurt@digev.de möglich.
Vor 50 Jahren, am 5. September 1972, nahmen acht palästinensische Terroristen bei den Olympischen Spielen in München elf israelische Sportler als Geiseln. Das olympische Dorf wird zum medial begleiteten Schauplatz der Geiselnahme, während es auf dem Fliegerhorst Fürstenfeldbruck zur gescheiterten Befreiung kommt. Keine der israelischen Geiseln überlebte das Attentat.
Mangelhafter Polizeischutz machte es den Terroristen leicht, die israelischen Sportler zu überfallen. Warum aber missriet auch noch der Versuch der Geiselbefreiung in so eklatanter Weise? Und warum ist das Versagen der Polizei 50 Jahre danach immer noch nicht vollständig aufgeklärt?
Der renommierte Politikwissenschaftler Dr. Wolfgang Kraushaar ist seit langem für die Aufklärung offener Fragen zur Vorgeschichte, den Hintergründen und Abläufen des Anschlags bekannt. 2013 erschien dazu seine Studie »`Wann endlich beginnt bei Euch der Kampf gegen die heilige Kuh Israel?` München 1970: über die antisemitischen Wurzeln des deutschen Terrorismus«.
Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Haus am Dom statt.

Translate »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen