Der vergessene Exodus Juden aus der arabischen Welt, der islamische Antisemitismus und die Abraham

Der vergessene Exodus Juden aus der arabischen Welt, der islamische Antisemitismus und die Abraham

Wann

01.06.2022    
07:00 pm - 08:30 pm

Veranstaltungstyp

Würde es mit rechten Dingen zugehen, wäre bei jeder Diskussion über den Konflikt Israels mit seinen arabischen Nachbarn stets auch von der Flucht, Vertreibung und Emigration nahezu aller Juden aus der arabischen Welt die Rede, die außerhalb Israels kaum im Bewusstsein sind. Der Vortrag wird die etwa 900.000 Juden aus den arabischen Staaten in Erinnerung rufen, die nach 1948 ihre Länder verlassen haben, und zeigen, dass die Radikalisierung der arabisch-islamischen Judenfeindschaft vor der israelischen Staatsgründung einsetzte. Die Situation der Juden in den arabischen Gesellschaften wird im Vergleich zur europäischen Situation skizziert, die Bedeutung der arabisch-jüdischen Flüchtlinge für Israel thematisiert, und es wird der Frage nachgegangen, warum das Schicksal der jüdischen Flüchtlinge und Emigranten aus den arabischen Ländern außerhalb Israels kaum bekannt ist. Abschließend soll ein Ausblick gegeben werden auf die Annäherung einiger arabischer Staaten an Israel im Rahmen der Abraham Accords.
Stephan Grigat ist Professor für Theorien und Kritik des Antisemitismus an der Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen und Co-Leiter des Centrums für Antisemitismus- und Rassismusstudien (CARS) in Aachen. Er ist Research Fellow am Herzl Institute for the Study of Zionism der University of Haifa und am London Center for the Study of Contemporary Antisemitism, Autor u. a. von “Die Einsamkeit Israels, Zionismus, die israelische Linke und die iranische Bedrohung” und Herausgeber von „Iran – Israel – Deutschland: Antisemitismus, Außenhandel & Atomprogramm“.
Veranstalter: Deutsch-Israelische Gesellschaft Arbeitsgemeinschaft Bonn, Evangelisches Forum Bonn, Katholisches Bildungswerk Bonn und die Synagogengemeinde Bonn.
Sie haben die Möglichkeit, über den YouTube-Kanal der Deutsch- Israelischen Gesellschaft im Livestream kostenlos an der Veranstaltung teilzunehmen und im Livechat Ihre Fragen zu stellen.
Foto: Jüdisches Museum Wien
Translate »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen