DIE JUNGEN KADYAS – Dokumentarfilm

DIE JUNGEN KADYAS - Dokumentarfilm

Wann

09.09.2022 - 25.09.2022    
Ganztägig

Wo

Kinos bundesweit
s.u., Leipzig, Dresden, Weimar, Trier, Berlin, München, Münster

Veranstaltungstyp

Der Dokumentarfilm DIE JUNGEN KADYAS begleitet ein Treffen zweier Chöre in Tel-Aviv und Weimar, die gemeinsam in Jiddisch singen. Nach den beiden Premieren in Hamburg und Berlin am 8. September geht das Filmteam für Sondervorführungen in Anwesenheit wechselnder Gäste auf eine Kinotour. Eine ganz besondere Vorführung wird es in Weimar geben: dort gibt der Komponist Alan Bern gemeinsam mit 25 Sängerinnen der „schola cantorum Weimar“ vor dem Film ein kleines Konzert.

 

 Ort Kino / Open Air Datum Uhrzeit Gäste
Leipzig Schaubühne Lindenfels Fr. 09.09 19:00 Uhr Yvonne und Wolfgang Andrä, Komponist Alan Bern
Dresden Schauburg Sa. 10.09 17:30 Uhr Yvonne und Wolfgang Andrä, Komponist Alan Bern
Weimar Lichthaus So. 11.09 17:00 Uhr Komponist Alan Bern und 25 Sängerinnen der „schola cantorum Weimar“
Trier Broadway So. 11.09 10:30 Uhr und 17 Uhr Alix Trayne Neuberg, Héloise Kreyndl Neuberg, Zoé Shprintse Neuberg, Anne Eliès-Neuberg (Sängerinnen der „schola cantorum Weimar“)
Berlin Krokodil Mo. 12.09 19:00 Uhr Komponist Alan Bern
München Neues Rottman Mi. 14.09 17:30 Uhr Yvonne Andrä
Münster Cinema So. 25.09 17:00 Uhr Yvonne und Wolfgang Andrä

Für Interviews stehen das Regie-Duo Regisseur Yvonne Andrä und Wolfgang Andrä, Komponist Alan Bern sowie einige der Sängerinnen gerne zur Verfügung. Terminvereinbarungen treffen Sie bitte mit der verantwortlichen Presseagentur.

Zum Inhalt: Tel-Aviv und Weimar – beide Orte sind nicht nur geografisch, sondern auch kulturell durch Welten getrennt. Im Dokumentarfilm DIE JUNGEN KADYAS singen jüdische und arabische Mädchen aus Israels einzigem gemischten Chor „Voices of Peace“ und deutsche Mädchen der „schola cantorum Weimar“ gemeinsam in einer Sprache, die ihnen beiden fremd ist: dem Jiddischen. Aus zwei Chorkulturen soll eine werden, die Erwachsenen erwarten Disziplin und mit aller Macht drängen Religion, Politik und Geschichte ihrer Heimatländer in das Sommerleben. Doch die Mädchen haben ihren eigenen Willen. Und so gelingt das Wunder: Mit ihren Stimmen, ihren Träumen und ihrer unbändigen Kraft kämpfen sie gegen alle Widerstände und schenken zugleich Hoffnung auf eine neue, friedliche und bessere Welt, in der die Kunst vereint, was Politik entzweit.

DIE JUNGEN KADYAS ist eine Produktion von 1meter60 Film (Yvonne Andrä, Wolfgang Andrä) gefördert von der Thüringer Filmförderung. Regie: Yvonna Andrä, Wolfgang Andrä, Eyal Davidovitch; Kamera: Marius Böttcher; Chorleitung, Konzept u. wissenschaftliche Begleitung: Diana Matut; Künstlerische Leitung u. Komponist: Alan Bern; Chordirigentin Schola Cantorum Weimar: Cordula Fischer; Chorleitung Voices of Peace: Yair Dalal und Shereen Daniel; Schnitt: Wolfgang Andrä; Ton: Stefan Petermann

Pressematerial zum Film finden Sie auf der Seite der Produktion: https://www.1meter60-film.de/presse/.

Barnsteiner-film startet DIE JUNGEN KADYAS am 8. September 2022 in den deutschen Kinos.

Translate »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen