Jüdisches Wochenfest und christliches Pfingsten

Jüdisches Wochenfest und christliches Pfingsten

Jüdisches Wochenfest und christliches Pfingsten

Datum/Zeit

24.05.2020
17:00 - 18:00




Beschreibung

Die wichtigsten christlichen Feiertage wie Ostern, Pfingsten oder Weihnachten gehen auf alt-israelische Feste zurück, die in der hebräischen Bibel, dem sogenannten „Alten Testament“, genau beschrieben sind und bis heute weltweit von den Juden in ihrer alten Form und gemäß späteren rabbinischen Auslegungen begangen werden. Doch oft wurden ursprüngliche Bestandteile und Bedeutungen auch in das christliche Fest übernommen. 

Chaim Noll geht in seinem Vortrag der Verwurzelung christlicher Feste in den jüdischen nach und betrachtet insbesondere das bevorstehende Pfingstfest. Das Worten Pfingsten ist eine mittelhochdeutsche Form des griechischen Pentekoste, wörtlich „der fünfzigste“ – gemeint ist der fünfzigste Tag nach Ostern. 

Genau das ist auch die Kennzeichnung des zugrunde liegenden jüdischen Festes Shavuot oder „Wochenfest“: sieben Wochen, sieben mal sieben, also neunundvierzig Tage sollen nach Pessach beziehungsweise Ostern vergehen, damit am fünfzigsten Tag das Wochen- oder Pfingstfest gefeiert werden kann.

Anmeldung: https://ahavta.clickmeeting.com/wochenfest-und-pfingsten/register



Kategorien
Translate »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen