Tödliche Statistik

2017 starben mehr Israelis bei Terroranschlägen als 2016, obwohl die Zahl der Angriffe deutlich zurückging. Bei 99 aus dem Westjordanland stammenden Terroranschlägen 2017 wurden 20 Israelis getötet und 169 verletzt. Bei 269 Anschlägen 2016 waren es 17 Tote und 263 Verletzte. Bei den 100 Terroranschlägen mit Ursprung in der Westbank im Jahr 2014 waren es 93 Tote und 882 Verletzte. Bei 226 Anschlägen im Jahr 2015 wurden 28 Israelis getötet und weitere 360 verletzt. Seit Oktober 2015 haben Palästinenser israelische Soldaten und Zivilisten, darunter auch ausländische Touristen, in einer Welle von Gewalt in der Westbank und innerhalb der Grünen Linie Israels erstochen, überfahren und erschossen. Sicherheitskräfte glauben, dass die meisten Terroranschläge mit Waffen durchgeführt wurden, meistens die im Westjordanland hergestellte Carl Gustav Maschinenpistole. Nach Angaben der IDF wurden im Westjordanland im Jahr 2017 42 illegale Waffenwerkstätten geschlossen und 455 illegale Waffen beschlagnahmt, ein leichter Anstieg gegenüber 2016. Die Anzahl der beschlagnahmten Waffen blieb bei 445 unverändert: Eine deutliche Zunahme der im Jahr 2015 beschlagnahmten 170 illegalen Waffen. Nadav Argaman, der Chef von Shin Bet, sagte, dass die Agentur 2017 rund 1.100 potentielle Angriffe von Einzelkämpfern verhinderte. 2016 waren es 400. Die Sicherheitskräfte haben ihre Anstrengungen verstärkt, zur Wurzel des Problems zu gelangen. Tausende Angriffe wurden durch die Sammlung von Informationen vereitelt, unter anderem durch eine verstärkte Überwachung der Aktivitäten in den sozialen Medien und durch die Verhaftung von Personen, die beabsichtigen, Angriffe zu begehen oder andere dazu zu inspirieren. Die IDF hat im vergangenen Jahr 3.617 Palästinenser verhaftet, eine Zunahme gegenüber 3.143 im Jahr 2016. Palästinensische Menschenrechtsorganisationen behaupteten, dass Israel im Laufe des Jahres 6.742 Palästinenser aus dem Gazastreifen und der Westbank inhaftierte. (JPost) TS

Alle Beiträge zur Kategorie: Was nicht in der SZ steht

Was nicht in der SZ steht

“Der ewige Jude” Entschuldigung der Frankfurter Rundschau:

“Der ewige Jude” Entschuldigung der Frankfurter Rundschau:

"Die erste Fassung der Überschrift unseres Leitartikels zum Wahlergebnis in Israel rief eine Kontroverse hervor - mit Recht. Die FR ...
Weiterlesen …

Das “Recht auf Rückkehr” in palästinensischen Meinungsumfragen

Aus einer Befragung des Washington Institute for Near East Policy: "Zwei Drittel der Bewohner von Gaza sagen, die Palästinenser sollten ...
Weiterlesen …

Geht es hier wirklich um Pressefreiheit?

Bei der Suche nach Mitgliedern der Terrorzelle, die für den Anschlag an der Bushaltestelle verantwortlich war, hat die IDF auch ...
Weiterlesen …
Hamas-Gelder bleiben eingefroren

Hamas-Gelder bleiben eingefroren

Die EU kann die Palästinenserorganisation Hamas weiter als terroristisch einstufen und deshalb ihre Gelder auf EU-Konten einfrieren. Das entschied das ...
Weiterlesen …

Bundes-CDU: Dieser Antrag muss noch beraten werden

Israelsolidarität ist in Deutschland offenbar gar nicht so einfach. Frankfurts Bürgermeister und Stadtkämmerer Uwe Becker stellte beim CDU-Bundesparteitag den Antrag: ...
Weiterlesen …
Ein Märchenonkel gegen Israel

Ein Märchenonkel gegen Israel

Pierre Krähenbühl, Direktor des umstrittenen UNO-Hilfswerks für palästinensische Flüchtlinge (UNRWA), präsentiert sich gerne als Ritter der Menschlichkeit, als mitfühlender Chronist von ...
Weiterlesen …
Wie Judenmörder finanziert werden

Wie Judenmörder finanziert werden

Das Gesamtbudget der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA) beträgt USD 5 Mrd. Davon budgetiert die PA im Jahr 2018 USD 340 Mio ...
Weiterlesen …

EU beendet Finanzierung für El-Kuds-Bewegung

Die IHRC wurde wegen ihrer Verbindungen zum Antisemitismus als "schändliche Organisation" bezeichnet. Das Finanzierungsabkommen für die Al Quds Rallye Gruppe ...
Weiterlesen …
Anzeige:
Anzeige:

Weiterlesen

Translate »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen