Vom Boy zum Boss

David Fattal, 61, Herr über ein milliardenschweres Hotel-Imperium, zu dem unter anderem die Marke Leonardo gehört, ist mal wieder unterwegs. Er hat seine Heimat Israel verlassen, um in der Welt nach dem Rechten zu sehen. Diesmal ist er ins Leonardo-Hotel an der Moosacher Straße im Norden Münchens gekommen. Keine besonders noble Gegend, dies hier ist nicht die Maximilianstraße, eher ein Vorort mit stark befahrener Ausfallstraße. 130 Leonardo-Hotels mit Marken wie Leonardo Hotels, Leonardo Royal Hotels oder den neuen hippen Nyx-Hotels, die vor allem Airbnb die Kundschaft abwerben sollen, hat Fattal inzwischen in Europa. 50 davon stehen in Deutschland, die meisten in München. Es ist bunt hier, modern, ein bisschen kitschig, auf jeden Fall garantiert anders als viele dieser eintönigen grauen Hotelketten. Große und auf Neobarock gemachte rote Sessel, bunte Lampen, grelles Interieur, eine schöne Bar. Fattal will es genauso. “In einem Hotel zu arbeiten, ist, wie auf einer großen Bühne zu stehen”, sagt er. Das Hotel als Bühne, das war schon ganz am Anfang so. (SZ) KR

Alle Beiträge zur Kategorie: Wirtschaft

Wirtschaft

,Mars macht mobil’ in Israel

,Mars macht mobil’ in Israel

Hollywoodstars stehen bei ihr auf der Warteliste. Die gebürtige Israeli und Schweizerin Ronit Raphael ist Inhaberin eines globalen Schönheitsimperiums. Ihr ...
Weiterlesen …
Europa investiert in israelische Startups

Europa investiert in israelische Startups

Der Europäische Investitionsfonds (EIF) will im Rahmen des EU-Horizon-2020-Programms Darlehen der israelischen Bank Leumi an israelische Startups in Höhe von ...
Weiterlesen …
Neue Korvette für Israel getauft

Neue Korvette für Israel getauft

Mit einem kleinen Zeremoniell wurde in Kiel die erste neue Korvette für Israel getauft. "Magen" ist das erste von vier ...
Weiterlesen …
Israelisches Beauty-Imperium erobert Cannes

Israelisches Beauty-Imperium erobert Cannes

Hollywoodstars stehen bei ihr auf der Warteliste. Die gebürtige Israeli und Schweizerin Ronit Raphael ist Inhaberin eines globalen Schönheitsimperiums. Ihr ...
Weiterlesen …
Süße Kreationen

Süße Kreationen

Im Dizengoff Center in Tel Aviv soll im Juni dieses Jahres zusätzlich zum Onlinegeschäft eine Nintendo-Einzelhandelsfiliale eröffnen. Dies ist neben ...
Weiterlesen …
Katar zahlt EUR 27 Mio. für Hilfsprojekte im Gazastreifen

Katar zahlt EUR 27 Mio. für Hilfsprojekte im Gazastreifen

Nach einer zwischen Israel und der Hamas ausgehandelten Waffenruhe hat Katar Hilfsgelder in Höhe von EUR 27 Mio. an den ...
Weiterlesen …
Anteil an Sonnenenergie gestiegen

Anteil an Sonnenenergie gestiegen

Am 23. April meldete die Israel Electric Corporation (IEC) laut der Jerusalem Post einen neuen Rekord an Sonnenenergie: 1.326 Megawatt ...
Weiterlesen …
Stau vermeiden und Geld verdienen

Stau vermeiden und Geld verdienen

Ein Pilotprogramm des israelischen Verkehrsministeriums bietet Fahrern bis zu NIS 2.000 pro Jahr, wenn sie Fahrten innerhalb der Stoßzeiten vermeiden ...
Weiterlesen …
Anzeige:
Anzeige:

Weiterlesen

Translate »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen