Wasserspiegel des Toten Meeres sinkt jährlich über einen Meter

Um mehr als einen Meter sinkt der Wasserspiegel des Toten Meeres pro Jahr. Tausende von Einsturzlöchern, aber auch plötzlich auftretende Starkregen und Sturzfluten zählen zu den Herausforderungen für Bevölkerung und Umwelt in der Region. Die zugrundeliegenden meteorologischen, hydrologischen und geophysikalischen

Prozesse und Zusammenhänge haben Wissenschaftler des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT), des GFZ – Deutsches GeoForschungsZentrum Potsdam und des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung (UFZ) in Leipzig über fünf Jahre im Virtuellen Helmholtz Institut DESERVE gemeinsam mit lokalen Partnern untersucht (DESERVE: “Dead Sea Research Venue”). Im Fokus standen Wasserverfügbarkeit, Klimawandel und Umweltrisiken. Ziel war es, den wissenschaftlichen Sachstand zu dokumentieren, auch als Grundlage für künftige umweltpolitische Entscheidungen. Dafür haben die Forscher Langzeitmessungen an über 150 Standorten um das Tote Meer durchgeführt, auch an der mit 429 Metern unter dem Meeresspiegel am tiefsten gelegenen meteorologischen Messstation der Welt.

(gfa-news) KR

Alle Beiträge zur Kategorie: Medizin, Wissenschaft und Technologie

Medizin, Wissenschaft und Technologie

“Genie”: Ein Smart-Ofen kocht in 3 Minuten gesunde Gerichte

Die gefriergetrockneten Mahlzeiten sind in Einzelkapseln mit einer Haltbarkeit von ein bis zwei Jahren versiegelt. Ob Nudeln Bolognese, Hühnchen mit ...
Weiterlesen …

Smartphone-System für Blinde gewinnt 1. Silver Economy Award

In Israel hergestellte App- und Klebeetiketten verwandeln jedes Smartphone in ein voll zugängliches, fühlbares Gerät für Menschen mit Sehbehinderung. Die ...
Weiterlesen …

Wasserüberwachungssystem von TaKaDu geht jetzt auch nach Finnland

Im Rahmen eines Dreijahresvertrags wird die israelische Cloud-basierte Wasserüberwachungslösung TaKaDu künftig bei der Jyväskylä Energy Group, dem Wasserversorger der größten ...
Weiterlesen …

Israelische Technologie hilft bei Höhlenrettung in Thailand

Ein thailändisches Jugendfußballteam ist tief in einer überfluteten Höhle gefangen. Thailändische Behörden baten das israelische Unternehmen Maxtech Networks um Hilfe, ...
Weiterlesen …

Israel: Supermacht der Gesundheitsversorgung

Während in Deutschland ärztliche Versorgung, Krankenkassen und Forschung vorwiegend getrennt voneinander sind, arbeiten diese Einrichtungen in Israel zusammen. Mit exzellentem ...
Weiterlesen …

U-Boot-Technologie macht LKWs umweltfreundlicher

Tevva wurde von Asher Bennett, 49, gegründet, der in der israelischen Marine lernte, wie Israels U-Boote während langer Missionen auf ...
Weiterlesen …

Multiplikator für Präzisionslandwirtschaft im Jezreel-Tal

Beginnend mit 36 Hektar Weizenfeldern und einem Mandelhain von 4 Hektar soll eine umfassende nachhaltige Bildungsfarm im Jezreel-Tal entstehen. Geplant ...
Weiterlesen …

Sind Cyanobakterien der Schlüssel für die Energie der Zukunft?

Die warme Sommersonne fördert auch die lästige Blaualgenblüte in Badeteichen. Schuld daran sind Cyanobakterien. Diese nutzen nicht nur tagsüber Photosynthese ...
Weiterlesen …
Anzeige:

Israeli-Innovation

Anzeige

Health & Science

Anzeige:

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen