Ab dem 2. Lebensjahr sich selbst fortbewegen – neuer Rollstuhl für Kleinkinder

Mit einem Jahr kann jedes gesund entwickelte Kind sich selbst im Raum bewegen. Jetzt startete ALEH, das israelische Betreuungsnetzwerk für Kinder mit schweren und komplexen Behinderungen, ein neues Empowerment-Projekt in Jerusalem, das Kleinkinder mit speziell entwickelten motorisierten Rollstühlen ausstattet, damit auch sie schon als Einjährige Kontrolle über ihre eigene Mobilität übernehmen können. Die leistungsstarken “Wizzybugs” sind sowohl für den Innen- als auch für den Außenbereich geeignet und können jeden beliebigen Körperteil stützen. Der Stuhl sowie der Steuermechanismus werden an die individuellen körperlichen Bedürfnisse jedes Kindes angepasst. Während die meisten anderen Modelle mit einem Joystick bedient werden, kann “Wizzybug” auch mit Schaltern bedient werden, bei denen das Kind absichtlich eine Einwärtsbewegung ausführt, wie sie z.B. bei Spasmen oft unwillkürlich auftritt. Nach ausreichendem Training können Kinder mit Behinderungen also selbst ihre unfreiwilligen Bewegungen zu ihrem Vorteil “nutzen”. ALEH wurde 1982 von einer Gruppe israelischer Eltern gegründet, die entschlossen waren, ihren Kindern mit schweren, komplexen Behinderungen die bestmögliche Versorgung und die Möglichkeit zu geben, sich voll entfalten zu können. (unitedwithisrael) EL

Alle Beiträge zur Kategorie: Medizin, Wissenschaft und Technologie

Medizin, Wissenschaft und Technologie

Straßenbäume sicher pflanzen

Frizweed, ein Startup aus Ramat Gan, hat ein System für die Absicherung von Stadtbäumen entwickelt. "Treetube" hält mit leichten Stahl- ...
Weiterlesen …
Gesundheits-Startups und Innovationen

Gesundheits-Startups und Innovationen

Bei der Mixiii-Biomed-Konferenz in Tel Aviv trafen sich 6.000 Delegierte aus 45 Ländern - das "gesamte Spektrum der Gesundheitsversorgung": Von ...
Weiterlesen …
Israel investiert NIS 60 Mio. in Präzisionsmedizin

Israel investiert NIS 60 Mio. in Präzisionsmedizin

Die Israel Science Foundation hat im Rahmen der Israel Precision Medicine Partnership vierzehn Forschungsteams insgesamt Zuschüsse in Höhe von NIS ...
Weiterlesen …
Mit Teddys und Optimismus

Mit Teddys und Optimismus

Umarmungen sind heilsam. Notfalls hilft auch ein Teddy. Das gilt nicht nur für Kleinkinder. Seit 2002 hat die gemeinnützige Organisation ...
Weiterlesen …
Kombinationstherapie für neurologische Erkrankungen

Kombinationstherapie für neurologische Erkrankungen

BGN Technologies, das Technologietransferunternehmen der Ben-Gurion-Universität, hat eine neue Kombi-Therapie für neurologische Erkrankungen entwickelt. Dabei schützen das Demenzmittel Memantin und ...
Weiterlesen …
TAU ehrt jüdischen Genetiker, der die Behandlung von SMA entdeckte

TAU ehrt jüdischen Genetiker, der die Behandlung von SMA entdeckte

Adrian Krainer, ein weltbekannter Biochemiker und Molekulargenetiker, der die weltweit erste Behandlung der spinalen Muskelatrophie (SMA) entdeckte, wurde an der ...
Weiterlesen …
Eine Drohne für (fast) alles

Eine Drohne für (fast) alles

Diese Roboter-Drohne der Ben-Gurion-Universität kann für Suche und Rettung, Landwirtschaft, Wartungs- und Reinigungsarbeiten, Filmen, Unterhaltung und Sicherheit verwendet werden. Der ...
Weiterlesen …

Dank israelischer Technologie weniger Opfer bei Autounfällen

2018 war ein Jahr mit nur wenigen Verkehrstoten und deutlich weniger Unfällen, obwohl die Zahl der Neufahrzeuge auf Israels Straßen ...
Weiterlesen …
Anzeige:
AnzeigeAnzeige:

Weiterlesen

Translate »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen